BELIEBTESTEN STÄDTE der WELT 2014 – MIT HÖCHSTER LEBENSQUALITÄT!

Am 15. Oktober 2014, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Deutschland ist "IN" – so das Fazit des "Mercer Quality of Living Ranking". In ihrem aktuellen Marktausblick zeigen ihre Analysten, wo die Nachfrage von in- und ausländischen Immobilien-Investoren steigen wird. Ganz weit vorne – Deutschlands Metropolen. Insgesamt 223 Weltstädte sind für das "Mercer Quality of Living" Ranking untersucht worden. Während Bagdad im Irak, Bengui in der Zentralafrikanischen Republik und Port-au-Prince auf Haiti die letzten drei Plätze belegen, sind sieben deutsche Metropolen ganz vorne mit dabei. Die Städte in der Tabelle punkten mit Wirtschaftskraft, Sicherheit und Mobilität. Damit sorgen sie bei ihren Einwohnern für hohe Lebensqualität.

.

Jetzt hier die BESTE
BAUFINANZIERUNG anfordern!
.

"Quality of Living 2014"
Auch dieses Jahr wurde die internationale Studie "Quality of Living" der Beratungsfirma "Mercer Consulting Group" veröffentlicht. Wien rangiert zum wiederholten Male auf dem ersten Platz und ist weltweit die Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Auf den Plätzen zwei bis fünf landeten Zürich, Auckland, München und Vancouver.

Beliebtesten Metropolen der Welt - nach Lebensqualität! Wo lohnt sich noch zu investieren? Immobilien-TRUST-Experten haben alle Antworten!

Rang Stadt Land
1 Wien Österreich
2 Zürich Schweiz
3 Auckland Neuseeland
4 München Deutschland
5 Vancouver Kanada
6 Düsseldorf Deutschland
7 Frankfurt Deutschland
16 Berlin Deutschland
17 Hamburg Deutschland
24 Nürnberg Deutschland
27 Stuttgart Deutschland

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Mercer Quality-of-Living Survey - 2014

Die 5 unbeliebtesten Metropolen unserer Welt - mit der geringsten Lebensqualität!

Rang Stadt Land
219 Sana´a Jemen
220 N´Djamena Tschad
221 Port-au-Prince Haiti
222 Bangui Zentralafrikanische Republik
223 Bagdad Irak

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Mercer Quality-of-Living Survey - 2014

Das sagen die Stadtväter über ihr WIEN
Wiener Bürgermeister Michael Häupl und Vizebürgermeisterin Renate Brauner – "Dass die Stadt schon zum wiederholten Male für ihre Lebensqualität ausgezeichnet wird, ist Auszeichnung und Auftrag zugleich. Wien hat auch in schwierigen Zeiten investiert, der heutige erste Platz ist der Beweis, dass der "Wiener Weg" der Richtige ist. Investitionen in Bildung, Forschung und Arbeitsplätze ist zum jetzigen Zeitpunkt wesentlich und sichert der Stadt Wien auch für die Zukunft die Lebensqualität."

Die 5 unbeliebtesten europäischen Städte! Alle liegen in Osteuropa!

Rang Stadt Land
168 Sankt Petersburg Russland
179 Tirana Albanien
180 Jerewan Armenien
189 Minsk Weißrussland
191 Tiflis Georgien

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Mercer Quality-of-Living Survey - 2014

Kriterien für die Auswertung
Zur Beurteilung der Lebensqualität wurden für 233 Städte 39 Faktoren aus der Sicht von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herangezogen, die ins Ausland entsandt worden sind. Diese Merkmale schließen politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ein. Hinzu kommen Faktoren wie persönliche Sicherheit und Gesundheits-, Bildungs- und Verkehrsangebote sowie andere öffentliche Dienstleistungen. Die Daten wurden im Zeitraum September bis November 2013 erhoben. Die Ergebnisse der Studie dienen Regierungen und internationalen Unternehmen als wichtige Informationsquelle und Entscheidungshilfe bei der Entsendung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Ausland.

Die 5 aufstrebensten Städte nach Lebensqualität weltweit!

Rang Stadt Land Gründe
85 Durban Südafrika Herstellung, Versand
98 Cheonan Südkorea Techsektor, Unternehmen, Hochschulen
107 Breslau Polen Talent-Pool, Infrastruktur
125 Manaus Brasilien Freie Wirtschaftszone
139 Pune Indien IT, Automobilproduktion
141 Xian China Wirtschaftl. & technol. Entwicklungszone

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Mercer Quality-of-Living Survey - 2014

Die 10 beliebtesten Städte der STUDENTEN nach Lebensqualität!

Rang Stadt Land Punktzahl
1 Wien Österreich 100
2 Zürich Schweiz 99
3 München Deutschland 99
4 Vancouver Kanada 98
4 Kopenhagen Dänemark 98
6 Sydney Australien 97
6 Amsterdam Niederlande 97
8 Ottawa Kanada 96
8 Toronto Kanada 96
10 Berlin Deutschland 95

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – QS Intelligence Unit – 2014

Über "Mercer Consulting Group"
Mercer zählt mit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern zu den führenden globalen Anbietern von Dienstleistungen in den Bereichen Consulting, Outsourcing und Investments.

Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V.
Anleger, die ihr Geld zum Schutz vor dem Euro oder Inflation in Immobilien investieren, setzten auf Eigentumswohnungen in den großen Metropolen – wie Berlin, Hamburg, München oder Köln. Das hat dort die Preise in den vergangenen Jahren in die Höhe und die aus den Mieteinnahmen erzielbaren Renditen spiegelbildlich nach unten gedrückt. Profianleger gehen anders vor. Immer mehr vermögende Großanleger, Family Offices und Stiftungen setzen auf Wohnungen, Mehrfamilien- und Geschäftshäuser in mittelgroßen und kleineren Städten, was auch die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen empfehlen. Übrigens, auch wir von Verbraucherschutz-VDS e.V. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf – info@trust-wi.de – oder rufen an 089-550 79 600.

Jetzt untereinander kommentieren!
Wo haben Sie investiert?
Wo haben Sie vor, zu investieren?
Was ist Ihre Lieblings-Stadt?

.
Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …
 Tabellen – die 308 größten Städte der Welt 2014
 Größten Städte Deutschlands – einige mit viel Potenzial nach oben
.
Jetzt eine IMMOBILIE bei den IMMOBILIEN-TRUST-EXPERTEN kaufen! 
.
                          J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.
Hinweis

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Immobilien-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Immobilien-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.
.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N…………………..
qr code
.

108 Anmerkungen für BELIEBTESTEN STÄDTE der WELT 2014 – MIT HÖCHSTER LEBENSQUALITÄT!

  1. CEO Mirko Petermann sagt:

    Dass die österreichische Hauptstadt die Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität ist, kann jeder bestätigen, der schon mal dort gewesen ist.

  2. RAin Ida Schwann sagt:

    Nicht ohne Grund ist das Leben in München so teuer. Im Mercer-Ranking der lebenswertesten Städte belegt die bayrische Landeshauptstadt Platz vier.

    Qualität hat eben seinen Preis und das in allen Bereichen, was auch für gute Finanzberatung gilt. Bei den Banken ist angeblich alles um"sonst".

    Was man dort für eine Qualität hat, wissen wir alle.

  3. Dr. med. Hans-Jörg Schuster sagt:

    Guten Morgen! Für die Untersuchung, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, zieht Mercer insgesamt 39 Faktoren heran, etwa Gesundheitsversorgung, Infrastruktur, Freizeitangebot, aber auch Kriminalitätsrate und Luftverschmutzung.

    Ziel der Studie ist es, weltweit agierenden Unternehmen eine Entscheidungshilfe bei der Entlohnung von Mitarbeitern zu geben, die an andere Standorte versetzt werden.

    Und besonders Immobilien-Experten wie die Immobilien-TRUST werten diese Daten aus, um ihren Kunden beim Immobilienerwerb, optimale Empfehlungen zu geben.

    • CEO Andrea Fiala sagt:

      Guten Morgen Herr Dr. Schuster,

      Deutschland ist, wie schon 2012, gleich dreimal in den Top Ten vertreten. Wie vor zwei Jahren landeten München, Düsseldorf und Frankfurt auf den Rängen vier, sechs und sieben – und damit weit vor Metropolen wie London.

      Die britische Hauptstadt findet sich erst auf Platz 38 wieder, was unter anderem an der hohen Luftverschmutzung und dem hohen Verkehrsaufkommen liegt.

  4. Prof. Dr. Björn Jung sagt:

    Für das Ranking wurden weltweit Metropolen in Disziplinen wie Gesundheitsversorgung, Kultur, Umwelt und Bildungsangebot bewertet. Weitere Faktoren, die bei der Auswertung eine Rolle spielten – Sonnenstunden, Grünflächen und öffentlicher Verkehr.

    Dass München es auf dem vierten Platz geschafft hat, liegt etwa an der besonders guten medizinischen Versorgung, dem Engagement in Sachen Umweltschutz und der guten Verkehrsanbindung.

    Denn vom Münchner Flughafen aus können zahlreiche Ziele nonstop angeflogen werden.

  5. Sabrina Krieger sagt:

    Viele Parks, Grünflächen und ein positives Image – Diese drei Faktoren haben den größten Einfluss auf die Zufriedenheit von Stadtbewohnern, ergab eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts GfK.

    Besonders die „Wohlfühlfaktoren“ – Sicherheit und ein hohes Ansehen der eigenen Stadt im Rest des Landes.

  6. Valentin Hauser sagt:

    "Wir stehen immer im sozialen Vergleich mit anderen. Aus einem angesehenen Stadtteil zu kommen ist wichtig für unser Selbstbild.

    Frei nach dem Motto: Sag mir, wo Du wohnst, und ich sage Dir, wer Du bist." Sebastian Zenker, Immonet-Experte

    Deshalb ist das Ansehen einer Stadt so entscheidend.

  7. Sebastian Jurck sagt:

    In dem Ranking der angesagten Adressen der Reichen – in Deutschland – kommt nur München vor. Die Preise für Luxusimmobilien haben im Jahr 2012 um 9,3 Prozent zugelegt.

    Übrigens, kennen Sie die TRUST-Premium-Immobilien? Die Financial-Personal-TrainerInnen wissen, wo man am besten investiert – auch in München.

  8. Gerhard Stein sagt:

    Berlin – eine der zukunftsfähigsten Metropolen weltweit, so die Experten. Die deutsche Hauptstadt punktet bei der Lebensqualität und erzielt Bestwerte für eine lebendige und attraktive kulturelle Szene.

    In der Ausgabe der internationalen Studie "Cities of Opportunity" – „Städte der Möglichkeiten“, stieg Berlin auf den elften Platz der Rangliste.

    Dank den Immobilien-Experten der TRUST, habe ich vor sechs Jahren in Berlin investiert. Eine gute Entscheidung.

  9. Julia Engries sagt:

    Das Wohnen in den Städten wird immer teurer. Durch den Zuzug steigt auch die Wohnungsnot. Weltweit wachsen die Metropolen über ihre ursprünglichen Grenzen hinaus.

    Wo macht es Sinn zu investieren? Financial-Personal-TrainerInnen nehmen sich gerne die Zeit. Danke für die tolle Beratung, Frau Dr. Lindl.

  10. Theresia Backmann sagt:

    Mit Lebensqualität wird der Grad des Wohlbefindens eines Menschen beschrieben. Ein Faktor ist der – materielle – Lebensstandard, sowie der immaterielle Wohlstand wie Bildung, Berufschancen, sozialer Status, Gesundheit, Natur.

    Gute Lagen mit Lebensqualität, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis passt, wissen am besten die Financial-Personal-TrainerInnen. Sie haben immer gute Empfehlungen.

  11. Marion Kerpf sagt:

    "Quality of Life“ – dieser Begriff wurde in den 1920er-Jahren von Arthur Cecil Pigou verwendet. 1964 benutzte ihn der US-Präsident Lyndon B. Johnson in seinem Präsidentschaftswahlkampf und später in einer Rede zur Lage der Nation.

    Erst in den 1970er-Jahren wurde der Begriff populär. Der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt gehörte den Quellen zufolge – im deutschsprachigen Raum – zu den ersten, die den Begriff öffentlich benutzten.

    • Ralph Werner sagt:

      Frau Kerpf, gut recherchiert.

      „Lebensqualität ist die subjektive Wahrnehmung einer Person über ihre Stellung im Leben in Relation zur Kultur und den Wertsystemen in denen sie lebt und in Bezug auf ihre Ziele, Erwartungen, Standards und Anliegen.“ So definiert die WHO – Weltgesundheitsorganisation – diesen Begriff.
      Welche Stadt die beste Lebensqualität bietet, wissen die Experten der TRUST. Sie haben hier über 25 Jahre Erfahrung.

  12. Vid Dzijan sagt:

    Als Wahlheimat eignet sich München sehr gut. Man findet hier alles im Überfluss vor: Ob ausgezeichnete Restaurants, bekannte Hochschulen wie die LMU, gute Ärzte, renommierte Rechtsanwälte oder marktführende Unternehmen – München steht für Qualität. Und das ist noch nicht alles: Auch Naturfreunde kommen hier nämlich voll auf ihre Kosten. Etwa ein Drittel von München ist Grünfläche.

  13. Markus Büttner sagt:

    Ich lebe selbst in München und kann dies nur bestätigen. Die Zuwanderung ist enorm. Ob Studenten, Arbeitnehmer oder sonstige.

    Hier zu investieren kann sich nur lohnen.

  14. Dipl.-Kauffrau Karen Sonntag sagt:

    Fast zwei Drittel der Deutschen können sich ein Haus oder Wohnung leisten, heißt es in der kürzlich veröffentlichten Studie „Wohnen in Deutschland”.

    Und das obwohl die Kaufpreise für Immobilien, gerade in Metropolen permanent steigen und Experten sogar Anzeichen für gefährliche Preisblasen in manchen deutschen Städten ausmachen.

    Nur sie machen es nicht. Unwissenheit ist der Grund! Hier helfen Profis von den Immobilien-TRUST!

  15. RAin Simone Roth sagt:

    Das sollten Anlegerinnen und Anleger wissen!

    Jeder wünscht sich eine maximale Rendite, ein minimales Risiko und die jederzeitige Verfügbarkeit. Fakt ist, Anlagen, die alle drei Kriterien auf einmal erfüllen, gibt es nicht.

    Mit steigender Sicherheit einer Vermögensanlage sinkt tendenziell die Rendite. Je liquider eine Anlage ist, umso höher sind die Nachteile bei der Rendite.

    Und je wichtiger einem Anleger die Sicherheit ist, desto illiquider wird die Anlage.

  16. COO Stefan Libold sagt:

    Experten empfehlen den ertrags- und sicherheitsorientierten Anlegern sich insbesondere bei den Sachwertinvestments umzusehen. Diese stellen derzeit eine sehr attraktive Anlageform dar.

    Herr Prof. Dr. Dr. Herrmann, Sie haben es auf den Punkt gebracht – „Nicht jeder selbsternannte Immobilien-Spezialist hat Ahnung von dem was er da tut!“

    Auch meine Empfehlung lautet – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn.

  17. Kristin Leine sagt:

    Seit mehr als 30 Jahren beherbergt WIEN eines der vier Hauptquartiere der Vereinten Nationen. Wien ist Sitz von weiteren wichtigen Organisationen wie etwa der Organisation erdölexportierender Länder – OPEC, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa – OSZE, der Internationalen Atomenergiebehörde – IAEO – und der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung – UNIDO.

    Wien ist somit eine der bedeutendsten Drehscheiben internationaler Diplomatie. Über 3.500 Diplomatinnen und Diplomaten und über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in internationaler Organisationen.

  18. Dipl.-Kaufm. Werner Angelmaier sagt:

    Immer mehr Reiche nutzen weltweit Immobilien als sichere Geldanlage.

    Sie investieren international, erwerben Immobilien, um ihren Kindern eine Erziehung in angesehenen Universitäten in guten Städten zu ermöglichen, einen breiteren Lebensstil zu bieten.

    TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen kennen sich wirklich aus, Herr Prof. Dr. Dr. Herrmann. Sie machen keine Versprechungen, sie setzen es gleich um.

    Und es funktioniert. Danke für Ihre Empfehlung.

  19. Uta V. Baum sagt:

    Jede Empfehlung ist ein Vertrauensbeweis. Wer sein Empfehlungsgeschäft systematisch aufbaut, sollte viel Wert auf verlässliche Leistungen legen.

    Außerdem gilt es, nicht nur mit seinen Empfehlern, sondern auch mit den Empfehlungsempfängern umsichtig umzugehen und das ist bei Euch mehr als gegeben verehrtes TRUST-Team.

  20. Andreas Kesser sagt:

    Nirgendwo in Deutschland lebt es sich besser als in München. Und das ist gut so!

  21. MBA Max Zellmeier sagt:

    Der beste Artikel über Lebensqualität verschiedenster Städte.

  22. Dr. Walter Bachmann sagt:

    UN-Prognosen zeigen, dass 2050 mehr als 70 Prozent der Menschen in Städten wohnen werden. Bereits heute lebt mehr als jeder zweite Weltbürger in einem urbanen Umfeld.

    Szenerien für die Entwicklung von Städten weisen darauf hin, dass Städte zunehmend einem rapidem Bevölkerungswachstum ausgesetzt sind.

    Die Bereitstellung von Ressourcen wie sauberem Wasser und Energie ist in vielen Fällen unzureichend, auch Wohnverhältnisse, Mobilität und die soziale Infrastruktur oft ungenügend bzw. den Anforderungen des demografischen Wandels nicht angemessen.

    • Natascha Gittermann sagt:

      Herr Dr. Bachmann,

      ganz genau, die Herausforderungen für Städte ergeben sich durch Treiber wie den Klimawandel, Ressourcenverknappung, den demografischen Wandel, Luft- und Wasserverschmutzung, ein hohes Verkehrsaufkommen, Lärm, Arbeitslosigkeit und Kriminalität.

      Diese Treiber treten zudem meist nicht isoliert voneinander auf, sondern überlagern sich und nehmen als komplexe und interagierende Systeme Einfluss auf die Entwicklung und das Leben in Städten und Regionen.

  23. Verena Ross sagt:

    In vielen Städten und Ballungsgebieten der Bundesrepublik ist Wohnraum in den letzten Jahren zunehmend knapp und teuer geworden.

    Die Zahl der Haushalte, die aus ihrem Wohnumfeld verdrängt werden, weil sie steigende Mieten und Wohnkosten nicht mehr bezahlen können, nimmt rapide zu.

    Mehrere Ursachen wirken hier zusammen, insbesondere die Auswirkungen der Finanz- und Eurokrise, die Renaissance der Städte, die Versäumnisse der Politik bei der Wohnungsbauförderung und die Herausforderungen des Klimawandels.

  24. Dr. med. Hans-Jörg Schuster sagt:

    In Zeiten, in denen unsere Städte immer verdichteter und komplexer erscheinen und wir ständig von Menschen, Geräuschen und Lärm umgeben sind, sehnen sich viele danach, diesem Stress zu entfliehen.

    Wohin fahren, wenn Urlaub häufig mit Beschleunigung, künstlicher Inszenierung und Umweltbelastung verbunden ist? Welche Orte gelten heute als lebenswert? Welche Konzepte bieten Lebensqualität, Erfahrungen und Erlebnisse im Sinne des Slow Living?

  25. CFO Gregor Leiser sagt:

    Neulich fragte mich mein Schwager – "Soll ich ein Immobilien Investment in Leipzig machen?" Ja unbedingt! Auf die Frage, ob sich ein Investment im Immobilienbereich lohne, antworten die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen also mit einem klaren – Ja!

    Prognosen bis 2021 haben gezeigt, dass die Bevölkerung weiter wachsen, Mieten und Preise weiter steigen würden und das Ranking ist toll. Wie das Geld investiert wird, hängt vom Anlageprofil des Einzelnen ab, d.h. vom zeitlichen Horizont der gewünschten Investition, der Renditeerwartung und der Risikoneigung.

  26. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Das neue, innovative Konzept von der TRUST-Gruppe für die Generation 50plus ist da. Allein der Produktname lässt aufmerksam werden. Und das ist gut so.

    Das KONZEPT weckt positive Assoziationen wie „Wohlstand“, „Villa im Grünen“ oder „Entspannung“. Das entspricht dem, was die Zielgruppe sich wünscht.

    Genau wie die Namensgebung ist auch das Produktkonzept von der TRUST-Gruppe konsequent auf die Wünsche und Bedürfnisse der Best Ager abgestimmt – einfach, sicher, verständlich, steuer- und erbschaftsoptimiert, sehr flexibel …

    Übrigens, der VERBRAUCHERSCHUTZ-VDS e.V. hat es mitentwickelt und EMPFIEHLT es jetzt an Mitglieder und Interessierte!

    • Es ist sehr gut, ein Finanzprodukt einfach und gut darzustellen. Da gehört schon ein aussagekräftiger Name dazu, bei dem der Kunde gleich erkennt, worum es überhaupt geht. Gefällt mir.

  27. MBA Imke Rehmann sagt:

    Allerorts wird über die Schwächen des Standorts Deutschland gejammert. In punkto Lebensqualität stehen deutsche Großstädte dieser Studie zufolge noch immer viel besser da als Konkurrenten wie New York.

    Fast nirgendwo sonst auf der Welt lasse es sich so bequem und gesund leben wie in München, Düsseldorf, Nürnberg oder Frankfurt am Main.

  28. Heinz Golfe sagt:

    Herr Prof. Dr. Dr. Herrmann,

    herzlichen Dank für den interessanten Artikel. Wir haben vor, jetzt in Immobilien zu investieren. Vielen Dank für Ihre Empfehlung an den Financial-Personal-TrainerIn. Die sind sehr sympathisch.

  29. Daisy Koenig sagt:

    Liebes TRUST-Team,

    Danke für die erfolgreiche Empfehlung und Finanzierung.

  30. Michaela Hoffmann sagt:

    Große Städte, tolle Sehenswürdigkeiten, hervorragende Preise, viele Steuerersparnisse. Sie schaffen es immer wieder mich zu begeistern, Frau Dr. Lindl.

  31. Jeanette Weichel sagt:

    Die jungen Menschen von heute sind “gezwungen” vorzusorgen, um nicht in Altersarmut zu rutschen, und das in einem Niedrigzinsumfeld.

    Die besten Städte, beste Lebensqualität – Financial-Personal-TrainerInnen bieten seit dem ich sie kenne, nur Gutes an – für jedermann.

  32. Ivor Klapper sagt:

    Herr Dr. Buchberger, Sie und das TRUST-Financial-Personal-TrainerIn-Team haben wesentlich zum Erfolg beim Erwerb der Immobilie beigetragen durch Ihre intensive Unterstützung und kompetente Beratung.

    HERZLICHEN DANK!

  33. Veronika Bretter sagt:

    Lieber jetzt als spät. TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen kennen sich in Sachen GELD, IMMOBILIEN, FINANZEN sehr gut aus.

    Lassen Sie Ihr Vermögen in die Höhe wachsen.

  34. David Jasper sagt:

    Guten Morgen,

    ich finde erstklassige Informationen, wo man jetzt investieren sollte, erfährt man am besten beim Financial-Personal-TrainerIn der TRUST. Ein sehr informativer Artikel.

    • Stefania Glück sagt:

      Herr Jasper, ich schliesse mich Ihnen an.

      Eine Investition in Immobilien ist langfristig, deshalb ist es entscheidend, wie sich die Lage aktuell darstellt, und, wie sie sich entwickelt.

      Profis wie die TRUST-Immobilien-Spezialisten haben dafür ein Gefühl.

  35. Björn Müller sagt:

    Berlin ist die “beste Stadt Europas” – das ist das Ergebnis einer Studie der Organisation “Youthfulcities”, die Städte nach ihrer Attraktivität für Menschen unter 30 Jahren bewertet.

    Im weltweiten Vergleich muss sich Berlin lediglich der kanadischen Stadt Toronto geschlagen geben. Damit ist die deutsche Hauptstadt beliebter als New York – Platz 3, Paris – Platz 5 und London – Platz 7.

    Kriterium der Studie waren Faktoren wie eine rege Film- und Partyszene, Infrastruktur und öffentlicher Zugang zum Internet.

    • Dr. dent. Martina Klapperstorch sagt:

      Guten Morgen Herr Müller,

      Berlin ist weltweit immer angesagter. Als bestes deutsches Reiseziel hat Berlin den Top Ten-Einzug nur knapp verpasst.

      Die Spree-Metropole platziert sich weltweit auf einem beachtlichen elften Rang. Die bei Reisenden zweitbeliebteste deutsche Stadt ist München.

      Sie kommt im europäischen Ranking auf einen sehr guten 15. Platz.

      • COO Stefan Libold sagt:

        Hallo zusammen,

        ja, es gibt Orte auf der Welt, die ein Mensch unbedingt in seinem Leben gesehen haben sollte und BERLIN gehört dazu.

  36. Wirtschaftsprüfer Thomas A. Pilz sagt:

    Die irische Hauptstadt, von ihren Bewohnern „dear dirty Dublin“ genannt, landet auf dem 25. Platz des Städte-Rankings. Hier findet der Reisende neben einer Vielzahl an Museen prächtige Bauwerke.

    Das irische Bier sowie die Kneipenkultur des Landes sind legendär – sagt Dr. Stefan Buchberger von der TRUST-Gruppe, der vor kurzem dort war.

  37. Vanessa Dockel sagt:

    München ist eine schöne und attraktive Stadt. Immer mehr Menschen ziehen nach München. Dadurch entstehen höhere Mieten und akute Wohnungsknappheit.

  38. Dr. Andreas Richter sagt:

    Für uns war die Finanzanalyse von der TRUST-Gruppe wie ein Nachbrenner, der uns auf Touren gebracht hat.

    Alle in der Familie sind voll motiviert und geben Gas. Wenn es jeder so machen würde, gäbe es keine Armut.

  39. MBA Stephanie Lange sagt:

    Das TRUST-Finanzseminar hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Die TRUST-Methodik schließt gleich mehrere Lücken in meinem Finanzplan.

    Die Methode selbst ist sehr gut anwendbar und praxisorientiert. Es hat Spaß gemacht, dabei zu sein. Ein sehr gutes Preis-Wert-Verhältnis.

  40. Journalist Steffen Salomon sagt:

    „Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt“? – Dieses Credo wird seitens der Versicherer und Banken immer gerne formuliert, nur nicht mit Leben gefüllt.

    Eine Studie zeigt, dass zwei Drittel der Studienteilnehmer das ganz anders empfinden.

    Anders als bei Euch, verehrtes TRUST-Team – Danke!

  41. Katharina Irle sagt:

    Einfach nur – DANKE! Klasse Artikel!

  42. Isabelle Engler sagt:

    Die Einwohnerzahl der deutschen Metropolen wächst kontinuierlich – besonders junge Menschen strömen in die Städte.

    Die Mietpreise steigen und es mangelt am Neubau von bezahlbaren Mietwohnungen. Die Financial-Personal-TrainerInnen haben gute Tipps, wo es jetzt günstig ist zu investieren.

  43. Edeltraud Rindt sagt:

    Die Research-Abteilung der GBI AG hat die beliebtesten Wohnquartiere in verschiedenen Metropolen untersucht – eines davon ist München. Das Ergebnis:

    Ludwigsvorstadt – 89 Punkte
    Maxvorstadt – 87,5 Punkte
    Schwabing-West – 87,5 Punkte
    Au-Haidhausen – 79 Punkte
    Altstadt-Lehel – 69 Punkte

  44. Christina Weser sagt:

    Meine Lieblingsstadt ist Frankfurt. Sie hat 691.500 Einwohner und davon sind rund 51.200 zwischen 20 und 25 Jahre alt. Man kann auch sagen, hier sind die meisten Jungen zuhause.

    Vor allem das Frankfurter Nordend zählt zu den beliebtesten Stadtteilen bei jungen Leuten. 2012 gab es insgesamt 82.731 Zuzüge und 65.712 Wegzüge – ein Plus von 17.019 Einwohnern.

    Und die Stadt wächst noch weiter.

  45. Mareike Hille sagt:

    Bei vermögenden Privatanlegern, Family Offices und Investoren wie Versorgungswerke sind Immobilien – im Erdgeschoss Einzelhandelsläden, im ersten Stock Arztpraxen oder Büroräume, darüber Wohnungen – hoch begehrt.

    • Jan Rudinger sagt:

      Markus Schmidt, Researchchef beim Maklerhaus Aengevelt sagt – “Diese Kombiobjekte bieten eine ähnlich hohe Sicherheit wie reine Wohnhäuser, zugleich die Chance auf höhere Renditen durch den Anteil an Gewerbeflächen”.

  46. Benjamin Schlüssel sagt:

    Liebe Blog-Leserinnen und Leser – was haben Stadtteile wie Kreuzberg in Berlin, Winterhude in Hamburg oder die Ludwigsvorstadt in München gemeinsam?

    Das sind zentral gelegene Viertel, in denen junge Leute besonders gerne wohnen.

  47. Svenja Bassel sagt:

    Liebes TRUST-Team,

    herzlichen Dank für Ihr Engagement. Dank Ihnen sind wir den anderen immer einen, noch besser zwei Schritte voraus, bezüglich Investitionen, Steuerersparnisse, Finanzen, Versicherungen.

    Vielen Dank und bis bald.

  48. Franz J. Höfer sagt:

    1992 kostete eine Eigentumswohnung mit einer durchschnittlichen Größe von 75 m² in Berlin rund 200.000.00 Euro. Heute werden für durchschnittlich 80 m² große Eigentumswohnungen knapp 120.000.00 Euro verlangt.

    Zum Glück habe ich davor schon investiert, gemeinsam mit dem TRUST-Financial-Personal-TrainerIn.

  49. Claudia Wahn sagt:

    “Wie auch schon in den Jahren zuvor gilt die Faustregel – Je höher der Wohnwert und je größer die Stadt, desto höher das Preiswachstum”, so Jens-Ulrich Kießling, IVD-Präsident.

  50. Mark Seitze sagt:

    Luxusimmobilien bleiben für Investoren in Zukunft attraktiv. Bis 2015 sollen die Preise für Eigentumswohnungen im Luxussegment der deutschen A-Städte um 4,2 Prozent ansteigen.

    Haben Sie schon investiert?

  51. Wilfrid Kiebig sagt:

    Warum ausgerechnet Zürich unter den ersten 5 ist? – höre ich Euch jetzt fragen. Kann denn eine Stadt, die am besten bekannt ist für anzugtragende Männer und Schecks mit unzähligen Nullen, wirklich eine aufregende Städtereise bieten?

    Ich sage - Ja! Seit der Befreiung von den geregelten Öffnungszeiten schmeißen sich die Einheimischen jetzt mit der gleichen Freude in das Nachtleben, mit der sie tagsüber auch Nachkommastellen verrücken.

    Im trendigen Stadtteil Züri-West hat der industrielle Verfall den Weg geebnet für nächtliche Vergnügungssucht und die Stadt am See hat Nachtschwärmer aus der ganzen Schweiz angezogen. Neben bekannten Modehäusern und –boutiquen ist die Stadt überflutet von kleinen und feinen Cafés.

  52. Dr. Bastian Platter sagt:

    Wien wurde zum fünften Mal lebenswerteste Stadt der Welt – Ich liebe sie auch!

  53. Olav Stander sagt:

    Jährlich vergibt das amerikanische Magazin "Travel+Leisure" seinen World’s Best Award. Jetzt wurde die beste Stadt 2014 gewählt. Sehen Sie selbst das überraschende Ergebnis!

    Und das ist die vollständige Liste der 10 besten Städte für Reisende der Welt 2014 …
    1. Kyoto, Japan
    2. Charleston, South Carolina
    3. Florenz, Italien
    4. Siem Reap, Kambodscha
    5. Rom, Italien
    6. Istanbul, Türkei
    7. Sevilla, Spanien
    8. Barcelona, Spanien
    9. Mexiko Stadt, Mexiko
    10. New Orleans, USA

  54. Judit Herrmann sagt:

    Johannesburg hat schon einen gewissen Reiz, wenn auch keinen positiven. Die größte Stadt in Südafrika sei ein “Ort der Kriminalität und Kontraste” befinden die Leser des Reisemagazins “Condé Nast Traveler”.

    Dabei stellte die Redaktion klar, dass sich die Ergebnisse ihrer subjektiven Umfrage nicht immer nur auf die Einwohner beziehen, da verschiedene Faktoren einbezogen wurden. Freundlichkeit war nur einer von vielen.

    • Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

      Hallo Frau Herrmann,

      auch eine deutsche Stadt schaffte es in die Top Ten der Unfreundlichen – Frankfurt am Main wurde zur siebtunfreundlichsten Stadt der Welt gewählt und sei leicht zu vergessen.

      Dort scheint es aber tatsächlich an den Einheimischen zu liegen. Reisende empfanden die Hessen als unhöflich, gefühlskalt und touristenfeindlich.

  55. Patrick Auckmann sagt:

    Liebe Immobilien-Interessenten,

    Häuser und Wohnungen in wachsenden Städten bieten aktuell die besten Chancen auf eine Wertsteigerung.

    Wie Sie sich organisieren und davon profitieren können, das verraten natürlich die Financial-Personal-TrainerInnen der TRUST.

  56. Stefan Krüger sagt:

    “Mein Leipzig lob’ ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute“, heißt es in Goethes Faust.

    Die Stadt Leipzig entwickelt sich positiv. Immer mehr Menschen zieht es in die grüne Metropole Mitteldeutschlands. 2013 ist Leipzig um 10.000 Einwohner gewachsen.

    Meine Lieblings-Investitions-Stadt!

  57. Belinda Koloutsos sagt:

    Ein wirklich sehr guter Artikel!

  58. Meryem Nori sagt:

    Das lukrativste Steuer-Sparmodell in Deutschland sind Immobilien – bis zu 90 Prozent der Investitionen in denkmalgeschützte Immobilien sind steuerlich absetzbar.

    Ich kenne keine andere Anlage in Deutschland, die diese Steuer-Ersparnis bietet. Die Nachfrage nach sanierten Altbauwohnungen steigen enorm. Die Mieterträge und Renditen der Investoren erhöhen sich hier besonders.

    http://immobilien.trust-wi.de/2013/09/sicherheit-rendite-steuerkurzung-und-liquiditat/

    Man kann jetzt mit niedrigem Kapitaleinsatz seinen Traum vom Steuer-Sparmodell erfüllen.

  59. Katja Mühlbauer sagt:

    Im vergangenen Jahrzehnt hat sich der Preis in Berlin deutlich nach oben korrigiert …

    http://immobilien.trust-wi.de/2012/06/berliner-luft-nach-oben/

    Auch für die kommenden Jahre wird ein deutlicher Preisanstieg in der Hauptstadt erwartet, sagen die TRUST-Gruppe Experten.

  60. CFO Luca Anca-Daniela sagt:

    Die Millionenstädte wie Hamburg oder München sind eine gute Investition in die Zukunft. Mittlere Städte wie Leipzig oder Dresden – die in den letzten Jahren einen positiven Trend erfahren haben – versprechen viel mehr für die kommenden Jahrzehnte.

    Soweit ich weiß, wurden München und Frankfurt in die Kategorie 'Alpha' der Weltstädte eingestuft. Ob die Immobilien zu teuer sind, wissen die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  61. Dr. Walter Bachmann sagt:

    München ist 2014 die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland.

    Die untersuchten deutschen Städte schneiden gut bis sehr gut im Internationalen vergleich ab. Aufgrund der hohen Wohnqualität und der guten medizinischen Versorgung kann München sich den nationalen Spitzenplatz sichern.

    Mir als Münchner gefällt das besonders gut!

  62. Dr. Alexander Schneeberg sagt:

    Singapur – Platz 25 – schneidet unter den asiatischen Städten am besten ab, während Dubai – 73. den ersten Platz im Nahen Osten und Afrika belegt. Pointe-à-Pitre – 69. auf Guadeloupe nimmt den Spitzenplatz für Zentral- und Südamerika ein.

    Im Europa-Ranking landen hinter Wien, Zürich und München die deutschen Städte Düsseldorf und Frankfurt. Die geringste Lebensqualität gibt es laut Mercer-Studie in Europa in der georgischen Hauptstadt Tiflis – Platz 191.

    Ohne die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen hätte ich das nie erfahren. Ich sage zum wiederholten Male – DANKE.

  63. Dipl.-Ök. Ellen Franz sagt:

    Genf – Platz 8 auf dieser Liste - ist die Hauptstadt des Friedens und liegt eingebettet zwischen Alpen und Jura und ist immer einen Kurztrip wert. Hier gibt es Attraktionen, wie die Cathedrale de St-Pierre, eine Vielzahl von Museen oder auch der Maison Tavel zu besichtigen.

    Das Hafen- und Seeufer Quai Gustave-Adoren gilt als eine der schönsten Stellen in Genf.

  64. Petta Werzing sagt:

    Financial-Personal-TrainerInnen gehören mit ihren ungewöhnlichen Ideen, Weitsicht, Risikobereitschaft und Empathie zu den Taktgebern der Zukunft. Man kann viel von ihnen lernen.

  65. Dr. Bastian Harald sagt:

    "Die vermietete Immobilie als Kapitalanlage!" – Das ist der beste TIPP den ich jemals bekommen habe.

    Ich danke Euch verehrtes TRUST-Team.

  66. Tim Meijer sagt:

    Ich investiere nur dort, wohin mich die TRUST-Immobilien-Experten hinlotsen. Sie wissen, wie und wo man viele Steuern spart, Renditen erwirtschaftet, Sicherheit bekommt.

  67. Markus Becker sagt:

    Vielen Dank für Ihre Empfehlung. Jetzt haben wir noch eine erfolgreiche Investition hinter uns.

  68. Dipl.-Ing. Peter Teerling sagt:

    Immobilieninvestitionen sind immer ein Schritt in die Zukunft, die Ziele der Investoren sind mannigfaltig …
    - Altersvorsorge
    - Steueroptimierung
    - Sachwertinvestition
    - Gewinnstreben
    - Sicherheit …

    • Dr. Peter Albrecht sagt:

      Hallo Herr Teerling,

      Ihre Liste lässt sich beliebig verlängern, wie Sie angedeutet haben. Eines haben alle gemeinsam – „Eine Immobilieninvestition soll zukunftsfähig sein“.

      Um diese Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten, lohnt es sich die Megatrends der nächsten Jahre zu betrachten. Wenn wir hier einen „Haken“ dahinter machen können, dann werden die Ziele auch leichter erreicht werden.

      Und das können wir mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  69. Psychologin Dr. Margarete Bauer sagt:

    Wer glaubt, dass die Qualität eines Produktes oder einer Beratung das wichtigste Kriterium für den Vertragsabschluss ist, täuscht sich sehr.

    Ja, es ist die Wahrnehmung einer Marke, die für die Kunden entscheidend ist, wie das YouGov-Markenbarometer Assekuranz“ gerade herausgefunden hat.

    Im Marketing spricht man von affektiven und kognitiven Prozessen. Dies gilt auch für die Markenwahrnehmung – Hier wirken emotionale und rationale Reize und die sind selten gut für gute Entscheidungen.

    Wem das jetzt bewusst ist, geht besser zu den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen und lässt sich dort optimal und UNABHÄNGIG beraten, ganz ohne manipulative Werbung.

  70. Gottwald Leitmaier sagt:

    Ob Sie nur Utensilien absetzen, oder sich genau so leicht – die Hälfte Ihrer Steuern zurückholen wollen – die TRUST-Financial-Personal-Trainer machen es möglich …

    http://page.trust-wi.de/denkmal-immobilien/

  71. Justus Goldschmied sagt:

    Ich nutze das Steuerumwandlungssystem der TRUST-WI-GmbH seit 7 Jahren.

    Es hat meinen persönlichen Steuerzahler-Gedenktag in den April verlegt. Für jeden, der lieber vier statt sieben Monate für den Staat arbeitet – ist es die beste Lösung.

    • Doris Fender sagt:

      Kann ich mit dem Steuerumwandlungssystem auch Teile der Erbschaftssteuer zurück erhalten oder geht das nur bei der Einkommenssteuer?

  72. CEO Andrea Schmalfuß sagt:

    Im Vergleich zu 2007, dem letzten Boomjahr vor der Finanzkrise, habe sich das Kapitalvolumen für europäische Immobilieninvestitionen von 250 Mrd. Euro auf 515 Mrd. Euro mehr als verdoppelt, sieht Dr. Stefan Buchberger, CEO der TRUST-Gruppe.

    Das wird auf mittelfristige Sicht die Anlagemärkte in Europa verändern. Global investierende Fondsmanager sähen Europa als ihren wichtigsten Zielmarkt an.

  73. Natascha Gittermann sagt:

    Meines Wissens managt die TRUST-Gruppe im Verbund für institutionelle und private Anleger insgesamt gewerbliche Flächen von rd. 1.8 Mio. Quadratmetern in 10 Ländern auf 3 Kontinenten.

  74. Dipl.-Kaufm. Felix Heinemann sagt:

    Deutschland altert. Die einstige Bevölkerungspyramide gehört der Vergangenheit an.

    Bis 2050 stellt sich diese nahezu auf den Kopf. Der größte Teil der Bevölkerung besteht dann aus der Generation 65+. Gleichzeitig fehlt die nachkommende Generation.

    Wie bereiten sich Wohnungsunternehmen auf diese Herausforderungen im Bestand vor?

  75. Belinda Koloutsos sagt:

    Guten Tag Herr Heinemann!

    Die Wohnungswirtschaft in Deutschland steht vor einem Problem. In den nächsten Jahrzehnten wird die Bevölkerungsstruktur dramatisch verändern. Die Mieter der Zukunft werden vor allem die Generation über 65 sein.

    Viele Wohnungen werden für diese Seniorengesellschaft dann nicht mehr marktfähig sein.

    Die Wohnungswirtschaft hat auf diese Herausforderungen bisher nur wenig Antworten gefunden.

  76. Journalist Stefan Jonsen sagt:

    „Ja das möcht‘ste!
    Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse;
    Vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße,
    mit schöner Aussicht, ländlich mondän. 
    Vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehen.
    Abends, zum Kino, hast Du´s nicht weit.

    Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit.
    Neun Zimmer, nein, doch lieber zehn!
    Ein Dachgarten, wo die Eichen drauf steh‘n.
    Radio, Zentralheizung, Vakuum.

    Eine Dienerschaft, gut erzogen und stumm,
    eine süße Frau, voller Rasse und Schwung.
    Und eine fürs Wochenende und zur Reserve. 
    Eine Bibliothek – und Drumherum
    Einsamkeit und Hummelgesumm!“
    – Kurt Tucholsky, 1927

  77. Justus Merten sagt:

    Immobilien sind eine attraktive Investition. Es gibt zahlreiche Faktoren, Immobilien zu erwerben.

    Achtung – nicht überall lohnt sich der Kauf. Danke für die guten Empfehlungen, Herr Dr. Buchberger.

  78. RA Harald Rosenberg sagt:

    Guten Morgen zusammen,

    vielen herzlichen DANK für die hervorragenden Feedbacks!

  79. CEO der TRUST-Gruppe – Dr. h.c. Stefan Buchberger sagt:

    Wir, die TRUST-Blog-Redakteure, freuen uns über Ihre Kommentare. Beiträge können von der Redaktion auch moderiert werden.

    Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an die BLOG-NUTZUNGSBEDINGUNGEN - Netiquette!

    DANKE für Ihre Fairness und Engagement!

  80. Nadine Preis sagt:

    Danke für das Gespräch am Mittwoch, Frau Dr. Lindl.

    Ich kann nur sagen und bestätigen – die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen mit ihrem weltweiten Expertennetzwerk sind die KÖNNER!

    Sie haben für jeden Einzelnen die passende Lösung. Empfehlenswert.

  81. Antoine Siegfried sagt:

    Das Jahresende bietet immer eine gute Möglichkeit, auf die zurückliegenden 365 Tage zu blicken, und zu entdecken, wo man noch Steuer sparen kann.

    Vielen Dank, liebes TRUST-Team. Der Erfolg meines Geschäfts hängt wesentlich von Ihnen ab.

  82. Prof. Dr. Dr. h.c. Simon Hartmann sagt:

    26 Gründe, warum Sie nie REICH sein werden!

    Halten Sie sich von diesen Stolperfallen fern und kommen Sie zu den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen …
    1. Sie kümmern sich zu WENIG um Ihre Finanzen
    2. Sie wollen nur SCHNELL reich werden
    3. Sie haben eine ABNEIGUNG gegen vermögende Menschen
    4. Sie spielen LOTTO
    5. Sie investieren so, wie die ZEITUNG oder das Fernsehen es empfiehlt
    6. Sie hören auf Ihren BANK- oder VERSICHERUNGS-Berater
    7. Sie investieren Ihr Geld, ohne AHNUNG von der Materie zu haben
    8. Sie SPAREN nicht mindestens 16 Prozent Ihres Einkommens
    9. Sie denken, sparen heißt WENIGER Lebensqualität
    10. Sie lassen Ihr GELD auf Giro-, Tagesgeld- und Festgeldkonten oder Sparbuch
    11. Sie ÜBERZIEHEN Ihren Dispokredit regelmäßig
    12. Ihr Lebensstandard ist HÖHER als Ihr Einkommen
    13. Sie KAUFEN Dinge, um anderen zu Imponieren
    14. Sie fallen leicht auf ABZOCKER rein
    15. Sie hören auf GEHEIMTIPPS von flüchtig Bekannten
    16. Sie VERKAUFEN Ihre Wertpapiere, wenn alle verkaufen
    17. Sie KAUFEN Wertpapiere, wenn alle kaufen
    18. Sie sind zu UNGEDULDIG
    19. Sie ÜBERSCHÄTZEN sich regelmässig
    20. Sie lassen sich von Ihren EMOTIONEN verleiten
    21. Sie verlassen sich auf die GESETZLICHE Altersvorsorge
    22. Sie befassen sich nur mit der THEORIE
    23. Sie haben ANGST vor dem Geld 
    24. Sie haben Angst, Ihr Geld zu VERLIEREN
    25. Sie verwechseln VERBINDLICHKEITEN mit Investitionen
    26. Sie gehen sehr nachlässig mit Ihrer KARRIERE um

    Kennen Sie noch andere Hürden, welche uns davon abhalten, um geistig und finanziell unabhängig zu werden?

  83. Markus Paul sagt:

    Der deutsche Markt erlebt seit 2011 einen stärkeren Preisanstieg. Grund – ein wachsendes Interesse am deutschen Immobilienmarkt bei deutschen Privathaushalten wie auch bei ausländischen Kapitalgebern.

    Das Engagement verspricht für die Zukunft einen soliden Wertzuwachs für Immobilien an guten Standorten. Fragen Sie Ihren TRUST-Immobilien-Experten.

  84. Andreas Kesser sagt:

    Kaum etwas bestimmt unser Leben so sehr wie die Räume, die uns umgeben. Die Forderungen nach mehr Lebensqualität stellen auch neue Ansprüche an unsere alltägliche Umgebung.

    Die Qualität von Orten wandelt sich: Sie dienen der Gesunderhaltung, sollen Inspiration fördern, Gemeinschaft abbilden und auch Rückzugszonen bieten.

  85. Olav Stander sagt:

    Neo-Biedermeier – Die allumfassende Digitalisierung und die damit verbundenen Datenskandale haben den Wunsch nach Privatsphäre verstärkt.

    "Der nostalgische Rückzug ins eigene Heim erlebt aktuell eine Renaissance!" – Sagt Herr Dr. Stefan Buchberger, CEO der TRUST-Gruppe.

  86. Prof. Dr. med. Clara Heinrich sagt:

    Eine Sichtweise auf Architektur, die Grenzen überwindet und die Tatsache spiegelt, dass wir in einer Welt leben, in der große gesellschaftliche und technologische Veränderungen neue, vernetzte Antworten brauchen, kennzeichnet den professionellen Ansatz von TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    Die Anzahl internationaler Preise und Auszeichnungen belegt die Durchschlagskraft dieses übergreifenden Ansatzes, der nicht nur das Gebäude, sondern auch den Kontext, die Nutzung und die vernetzten Wirkungen des Tuns einbezieht.

  87. Ulrich Schmetter sagt:

    Liebes TRUST-Team – Immer wieder schaffen Sie es, mich mit Ihren Anlageempfehlungen zu überzeugen.

    Wahrscheinlich liegt es daran, dass alle Investitionen bis jetzt erfolgreich verliefen.

  88. Verena Buchhammer sagt:

    VERMÖGENSAUFBAU MIT DENKMAL-IMMOBILIEN – INFLATIONSSICHER RENDITESTARK, „STEUERLICH GEFÖRDERT“!

    DARUM SOLLTEN SIE JETZT INVESTIEREN – Und das nur mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

    • CEO Andreas Schmalfuß sagt:

      Sie haben Recht, Frau Buchhammer, das "RUND UM SORGLOS" von der TRUST-Gruppe ist einmalig!

      Mietersuche und -prüfung? Vermietung? Wohnungsübergabe? Nebenkostenabrechnung? Versicherungen? Darum müssen Sie sich nicht den Kopf zerbrechen!

      Die TRUST-Gruppe betreut Sie mit dem Rundum-Sorglos-Paket auf Wunsch von fast allen Pflichten als Wohnungseigentümer. Damit Sie sich den schönen Dingen des Lebens widmen können.

      Mehr als 17.000 zufriedene Immobilien Kunden tun das bereits.

  89. Angelina Batta sagt:

    Obwohl der Kunde manchmal anders handelt, glaubt er an die Immobilie als Instrument der Altersvorsorge und Kapitalerhalt.

    Dies ist in vielen Marktuntersuchungen belegt.

  90. Harald Deppisch sagt:

    Klasse Kommentare – Danke!

  91. Pauline Vogel sagt:

    Die wahre Immobilienhausse fand in den Metropolen statt. In Berlin und München stiegen die Preise für 80 Quadratmeter und drei Zimmer um rund 54 Prozent. In Hamburg um 47 Prozent und Düsseldorf um 44 Prozent. Die Verkäufer agieren selbstbewusst.

  92. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Der Schutz des eigenen Vermögens und die Sicherung des Lebensunterhalts der eigenen Familie gehört zu den ureigenen Bedürfnissen jedes einzelnen.

    Wer sollte die Planung am besten übernehmen? Jedenfalls nicht die Familie selbst – Wer nimmt schon einen gründlichen Herz-Kreislauf-Check an sich selbst vor?

    Auch nicht ein einzelner Berater – Strategien zur Asset-Allokation setzen regelmäßig umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf zahlreichen Rechtsgebieten voraus, insbesondere …
    - Haftungsrecht
    - Gesellschaftsrecht
    - Erbrecht
    - Familienrecht
    - Kapitalanlagerecht
    - Steuerrecht, v.a. Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht
    - Internationales Steuerrecht, Doppelbesteuerungsabkommen
    - Grundstücksverkehrsrecht
    - Versicherungsvertragsrecht und vieles mehr

    Ein einzelner Berater kann auf allen diesen Gebieten nicht gleichermaßen versiert sein. Man braucht viele SPEZIALISTEN – Und genau das leisten TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen. Schieben Sie die wichtige Entscheidung, Finanzplanung zu machen, nicht auf die lange Bank – sonst ist es eines Tages zu spät.

    Es ist ein gutes Gefühl, für sich und seine Familie gut vorgesorgt zu haben mit schwarz auf weiß.

  93. Inge Gutemann sagt:

    Wir sind sehr froh, frühzeitig gute Investitionen durch Sie gemacht zu haben, liebe TRUST-Immobilien-Berater.

  94. [...] Tabellen – Die 308 größten Städte der Welt 2014  Beliebtesten Städte der Welt 2014 mit Lebensqualität. INVESTIEREN in WIRTSCHAFTSFREUNDLICHSTEN LÄNDERN – TRUST-INVESTMENT-EXPERTEN wissen [...]

  95. [...] BELIEBTESTEN STÄDTE der WELT 2014 – MIT HÖCHSTER LEBENSQUALITÄT! [...]

  96. Korbinian Halbedl sagt:

    Eine hohe Lebensqualität ohne Sicherheit? Kaum vorstellbar.
    Oder wollen Sie in einer Stadt leben, in welcher jeder täglich um sein eigenes Leben fürchten muss?

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>