JETZT DEUTSCHE IMMOBILIEN KAUFEN – UMFELD ist noch SEHR GUT!

Am 28. März 2014, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Heftig steigende Mieten und Wohnungspreise in den Großstädten, Lehrstand auf dem Land, Wohnungsmangel in den Metropolen, die Zinsen im Keller – das ist der Markt für Kapitalanleger. Baugeld bleibt sehr günstig – Nur wie lange noch? BDS-Verbraucherschutz empfiehlt, jetzt zu handeln. Der Anstieg der Mieten und Preise für Wohneigentum wird auch in nächsten Jahren nicht abgebremst. Was bleibt ist der Wohnungsmangel in den Ballungszentren. Der Wohnungsbau in Deutschland ist etwas in Schwung gekommen. Nur die Nachfrage in den Städten war sehr viel höher als das neue Angebot.

.
Ihr "GESCHENK" für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N
.

   Übrig bleibt die Eigeninitiative
   Weil das Zinsniveau bis gegen Null tendiert,
   war und ist Baugeld so billig wie noch nie.
  
   Ende Dezember kosteten zehnjährige Hypo-
   thekendarlehen nach Angaben des Finanz-
   dienstleisters TRUST im Durchschnitt von
   151 Anbietern effektiv nur noch 2.52 Prozent.

   Bei fünf Jahren waren es rund 1.97 Prozent.
   
Alles deutet darauf hin, dass eine Zins-
   
wende in den nächsten Monaten nicht in
   
Sicht ist.

.
VERSCHENKEN SIE KEINE STEUERVORTEILE   J E T Z T - A N R U F E N
.

Der Mietdurchschnittspreis pro m² in 2013 und die prozentuale Kaufpreis-Entwicklung bis 2015 in den wichtigsten deutschen Städten. 

Rang Stadt Durchschnittsmiete
2013 in Euro
Kaufpreissteigerung bis 2015 in Prozent
1 Hamburg 10.40 10.5
2 München 12.60 9.5
3 Frankfurt am Main 11.50 9.3
4 Dresden 6.70 8.3
5 Berlin 7.50 8.2
6 Freiburg 8.90 7.7
7 Augsburg 7.20 7.5
8 Bonn 9.40 7.2
9 Leipzig 6.30 7.2
10 Bremen 7.20 7.1
11 Düsseldorf 9.60 7.1
12 Köln 9.20 6.9
13 Münster 8.70 6.7
14 Chemnitz 4.90 5.4
15 Bochum 6.30 4.5

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Feri Eurorating Services AG

Voraussetzungen sind sehr günstig
Die gute Beschäftigungslage ermutigt viele private Bauherren und Käufer, sich den Traum von Wohneigentum zu erfüllen. Die Voraussetzungen sind sehr günstig. Niedrige Finanzierungskosten, die zunehmende Nachfrage nach Wohnraum sowie steigende Mieten würden den Bau von Eigenheimen und Investitionen in den Geschosswohnungsbau fördern. Dafür spricht auch, dass die Baugenehmigungen in den letzten Jahren wesentlich stärker gestiegen sind als die Investitionen, so dass es hier Nachholbedarf gibt.

Der Wohnungsmangel in Ballungsgebieten …
… ist mit der aktuellen Neubautätigkeit nicht abzuschaffen. In den kommenden zehn Jahren würden in Deutschland jährlich zwischen 250.000 und 300.000 neue Wohnungen gebraucht, um den Ersatzbedarf sowie die zunehmende Nachfrage zu befriedigen. Das reicht auch neben sinkender Bevölkerungszahl nicht aus, weil zugleich die Zahl der Haushalte und Zuwanderer weiter wächst. Dazu kommt, dass tausende Häuser und Wohnungen wegen Überalterung nicht mehr bewohnbar sind. Wanderungsbewegungen im ganzen Land und der Zustrom in die Großstädte – siehe Tabelle – führen dazu, dass vorhandener Wohnraum nicht dort ist, wo er gebraucht wird.

Starker Preisanstieg in den nächsten Jahren
Allein in Berlin und München sind die Angebotspreise im Jahresvergleich 2013 um 16 Prozent gestiegen. Da der Zuzug in die Großstädte wegen der besseren Beschäftigungsmöglichkeiten anhält, werden die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen auch in den nächsten Jahren steigen. 
Die Rallye mit den "galoppierenden Preisen", wie die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© den Trend nennen, wird weiter gehen. Auch ausländische Käufer decken sich ein, weil das Preisniveau in deutschen Großstädten noch immer wesentlich niedriger ist als in London oder Paris.

.
VERSCHENKEN SIE KEINE STEUERVORTEILE   J E T Z T - A N R U F E N
.

Besondere Empfehlung von BDS-Verbraucherschutz
Die Dynamik dieser Stadt ist faszinierend. Immobilienpreise sind noch günstig, Nachfrage ist sehr hoch. Bildung und Kultur prägen Leipzig bis heute. Die wirtschaftliche Entwicklung ist sehr gut. Die vielen und wunderschönen Parks inmitten der Stadt und die großen Wasserflächen im Süden und Norden der Stadt bieten ein sehr breites Spektrum an Naherholung und Freizeitaktivitäten. Die Lebensqualität ist unglaublich hoch. In Leipzig möchte man leben. Darum empfehlen wir von BDS diese wunderbare Stadt. Fragen Sie bei der TRUST-Gruppe nach unter E-Mail – info@trust-wi.de.

Fallbeispiel aus der Praxis – MIT und OHNE Denkmal-AfA

Die vereinfachte Rechnung MIT Denkmal-AfA sieht in etwa so aus …

Zu versteuerndes Jahreseinkommen ledig ALT 60.000 Euro
Plus Mieteinnahmen 7.800.00 Euro
Abzüglich Denkmal-AfA – 9 Prozent von 300.000.00 Euro 27.000.00 Euro
Abzüglich Afa – 2.5 Prozent von 70.000.00 Euro 175.00 Euro
Abzüglich Zinsen 6.000.00 Euro
Zu versteuerndes Jahreseinkommen ledig NEU 34.625.00 Euro

Alle Angaben ohne Gewähr!

Herr Goldmann reduziert durch die Investition sein zu versteuerndes Einkommen um 25.375.00 Euro, was ihm eine Steuererleichterungen von rund 9.900.00 Euro jährlich bringt. Zudem sind seine Mieteinnahmen höher als die Monatsrate an die Bank. Er hat mehr Geld in der Tasche. Die Abschreibung ist auf 12 Jahre konzipiert.

Die vereinfachte Rechnung OHNE Denkmal-AfA sieht in etwa so aus …

Zu versteuerndes Jahreseinkommen ledig ALT 60.000 Euro
Plus Mieteinnahmen 7.800.00 Euro
Abzüglich AfA – 2.5 Prozent von 370.000.00 Euro 925.00 Euro
Abzüglich Zinsen 6.000.00 Euro
Zu versteuerndes Jahreseinkommen ledig NEU 60.875.00 Euro

Alle Angaben ohne Gewähr!

Kauft er ohne Denkmal-Afa, erhöht sich das Einkommen von Herrn Goldmann um 825.00 Euro und er zahlt 365.00 Euro sogar mehr an Steuern als vor Erwerb der Immobilie.

TIPP von BDS-Verbraucherschutz - Lassen Sie sich eine Berechnung mit Ihrer Wunschimmobilie und Ihrem zu versteuernden Jahres-Einkommen berechnen, bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© – info@trust-wi.de

Das EStG gewährt den Erwerbern weltweit einmalige Steuervorteile
Die nachträglichen Modernisierungskosten des Bauprojekts können in einem Zeitraum von 12 Jahren gemäß Paragraph 7i bzw. 7h Einkommensteuergesetz zu 100 Prozent abgeschrieben werden. Werden denkmalgeschützte Immobilien selber bezogen, so können diese über zehn Jahre je 9 Prozent der Aufwendungen für die Sanierung als Herstellungskosten durch die Denkmal-AfA abgezogen werden. Wer in denkmalgeschützte Immobilien investiert, der erwirbt einen besonders außergewöhnlichen sowie inflationssicheren Immobilienbesitz. Hinzu kommen bei jener Immobilieninvestition erhebliche steuerliche Vorzüge. Beim Erwerb werden Steuerzahlungen in privates Vermögen substituiert. Geben Sie sich einen Ruck und fragen Sie bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© nach den lukrativsten Angeboten.

Jetzt kommentieren und austauschen!
Sie wollen gerne Ihre Steuerlast optimieren?
Möchten Sie von den niedrigen Zinsen profitieren?
In welcher Stadt haben Sie bereits Immobilien erworben?

.
Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …
Immobilien-Finanzierung 2.0
Steuer-Umwandlungs-System – aus Steuern Privat-Vermögen machen
.

Verschenken Sie keine Steuern – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©!
.
                            J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.
Hinweis

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Immobilien-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Immobilien-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..qr code
.

89 Anmerkungen für JETZT DEUTSCHE IMMOBILIEN KAUFEN – UMFELD ist noch SEHR GUT!

  1. Finanzfachwirtin Dr. h.c. Manuela Lindl sagt:

    Die TRUST-BLOG-Redakteure sagen Danke, dass Sie diese Seite angesehen haben und freuen sich über Ihre Anregungen zu diesem Thema.

  2. Meryem Nori sagt:

    Das lukrativste Steuer-Sparmodell sind Immobilien – bis zu 90 Prozent der Investitionen in denkmalgeschützte Immobilien sind steuerlich absetzbar.

    Ich kenne keine andere Anlage in Deutschland, der diese Steuer-Ersparnis bietet.

    Die Nachfrage nach sanierten Altbauwohnungen steigen enorm. Die Mieterträge und Renditen der Investoren erhöhen sich.

    http://immobilien.trust-wi.de/2013/09/sicherheit-rendite-steuerkurzung-und-liquiditat/

    Man kann jetzt mit niedrigem Kapitaleinsatz seinen Traum vom Steuer-Sparmodell erfüllen.

  3. Dr. med. Dr. dent. Mark Schellhorn sagt:

    Bis zu 60 Prozent des Kaufpreises vom Staat! Denkmalimmobilien werden steuerlich hoch gefördert – die Sanierung historischer Gebäude lässt sich der Staat viel kosten.

    Die Sanierungskosten können zu einem großen Teil steuerlich geltend gemacht werden. Bei einem entsprechend hohen zu versteuernden Einkommen verringert sich der effektive Kaufpreis um bis zu 60 Prozent.

    Und das Gute, die besten Angebote gibt es bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    • Wirtschaftsprüfer Dr. Sebastian Mayerhoffer sagt:

      Frau Dr. Schellhorn,

      der BDS-Verbraucherschutz schätzt im Zusammenhang mit der Allensbach-Studie zu deutschen Denkmalimmobilien ein, dass Leipzig das “neue München wird, nur jetzt noch preiswerter”.

      In wenigen Jahren werden die Denkmalimmobilien Leipzig ausverkauft sein.

      Schon jetzt erscheint der Markt in einigen Stadtvierteln wie leer gefegt, während die Investoren, die noch 2014 zugreifen, sich nach Expertenmeinung eine goldene Nase verdienen werden.

  4. RAin Maria Schmiedt-Kaspareck sagt:

    Immobilien erleben derzeit in Deutschland einen Boom, das ist richtig.

    Auch das ist richtig Herr Prof. Herrmann - Die Zinsen für Bankeinlagen liegen unterhalb der Inflationsrate, für Anleihen krisenfester Staaten wie Deutschland zahlt man sogar drauf.

    Investitionen mit solidem Chance-Risiko-Verhältnis und ansprechender Rendite wie bei Denkmalimmobilien sind daher stark gesucht. Dies umso mehr, wenn zudem noch steuerliche Vergünstigungen winken.

    Und da gebe ich Ihnen Recht, die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen sind die Besten.

  5. Dr. med. Axel Ullmann sagt:

    Mit vermieteten Immobilien können alle Steuerpflichtige ihre Zahlungen an den Fiskus kürzen.

    Wer sich dafür entscheidet, soll eine kluge Auswahl treffen und den eigenen Steuersatz im Auge behalten.

    Die Wohnung sollte möglichst in der Nähe eines Stadtzentrums mit guter Infrastruktur liegen. Und der Mieter soll zuverlässig seine Miete bezahlen. Ja und die Immobilien sind langfristige Anlagen, keine Spekulations-Objekte.

    Wer sich da noch nicht sicher ist, geht am besten zu den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen. Sie verkaufen nicht nur, sie machen die beste Finanzierung, und betreuen einem für immer.

  6. Wirtschaftsprüfer Robert Mühlhauser sagt:

    Nach dem Wegfall der Eigenheimzulage und der Reduzierung der steuerlichen Absetzbarkeit für vermieteten Wohnraum ist die Investition in ein denkmalgeschütztes Objekt – noch attraktiver geworden.

    Sowohl Selbstnutzer wie auch Kapitalanleger fördert der Fiskus vergleichsweise großzügig durch die so genannte Denkmal-AfA – Absetzung für Abnutzung, wie Prof. Herrmann richtig schreibt.

    Es gibt eine Hand Städte in Deutschland, wo so eine Investition lohnt.

    Und da gebe ich Euch allen Recht – niemand kann das besser als die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  7. Dr. Klaus Jansen sagt:

    Ganz wichtig – Wer in den Genuss der Denkmal-AfA kommen will, muss zuerst kaufen. Mit den Baumaßnahmen darf erst begonnen werden, wenn der notarielle Kaufvertrag unterzeichnet wurde.

    Und das gilt auch dann, wenn sich Selbstnutzer oder Kapitalanleger ihre Denkmal-Eigentumswohnung vom Bauträger schlüsselfertig herrichten lassen.

    Die Umbauarbeiten beginnen erst, wenn alle oder zumindest der Löwenanteil der Wohnungen in einem Mehrfamilien Haus veräußert sind.

  8. Prof. Dr. med. Karoline Hausmann sagt:

    Der Konsumrausch hat seinen Höhepunkt in Deutschland erreicht, sagen Konsumforscher.

    Jetzt wollen die Deutschen wieder mehr Geld zurücklegen. Angesichts läppischer Zinsen stellt sich die Frage – Wohin mit dem Ersparten?

    TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen kennen die besten Angebote für Sparer und Anleger. Ich sage, die beste Anlage sind die Denkmalimmobilien.

    • Psychologin Dr. Hannelore Gruber sagt:

      Frau Prof. Hausmann,

      soviel zu den deutschen Investoren. Im September 2011 waren viele Marktteilnehmer aufgrund der Krise in der Eurozone massiv verunsichert.

      Deshalb haben sie damals Aktien im großen Stil verkauft, wodurch der DAX zeitweise unter die 5.000-Punkte-Marke gedrückt wurde. Der Goldpreis stieg am 6. September 2011 auf ein Allzeithoch von 1.920.65 US Dollar.

      Derzeit wird eine Unze Gold an der New Yorker Terminbörse Comex für rund 1.356 US Dollar gehandelt.

      Das ist in der Tat so, die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen kennen die besten Angebote für uns Sparer und Anleger.

  9. Robert Gehl sagt:

    Seit Jahrhunderten zieht die Stadt Leipzig Unternehmer, Wissenschaftler, Kaufleute und Künstler in ihren Bann.

    Eine Stadt, wo Richard Wagner und Gottfried Wilhelm Leibniz geboren wurden, Johann Wolfgang Goethe und Johann Sebastian Bach studierten, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy lebten und ihre bedeutenden Werke schrieben.

    Vor vier Jahren habe ich hier investiert – und richtig Steuern gespart.

  10. Nila Malek sagt:

    Deutschland ist ein hervorragender Investitionsstandort für viele indische Unternehmen, die hier bereits investiert haben. Das Land ist als großer Absatzmarkt innerhalb Europas sowie als innovativer F&E-Standort bekannt.

    Ostdeutschland präsentiert sich im globalen Wettbewerb um Firmenstandorte und Investitionen als interessante Region für potenzielle indische Investoren, das darüber hinaus noch weitere Standortvorteile bietet.

    Übrigens, Financial-Personal-TrainerInnen haben top Premium Immobilien in Leipzig, Dresden, Berlin – info@trust-wi.de.

  11. Luise Falk sagt:

    Das altehrwürdige Sprichwort “Schaffe, schaffe, Häusle baue” ist vor allem in Krisenzeiten aktueller denn je. Die sicheren Anlagemöglichkeiten werden immer rarer.

    Gold ist derzeit nicht mehr als sicherer Hafen zu nennen. “Betongold”, also Immobilien als Anlageobjekte haben derzeit Hochkonjunktur. Innerhalb der Anlageklasse der Immobilien nehmen denkmalgeschützte Immobilien eine Sonderstellung ein.

    Lieber jetzt investieren als später zu bereuen. Herr Herrmann, danke für Ihre Empfehlung, die ich sehr schätze. Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen wissen, wie man richtig Steuern spart!

  12. Steffen Mittig sagt:

    Beeindruckend!

    Wenn ich Ihre Hochrechnung richtig verstanden habe, bekomme ich eine Immobilie nach dem Steuerausgleich geschenkt?

    • Bernhard Genscher sagt:

      Ja, Herr Mittig, das ist möglich.

      Wenn Immobilie, Standort und Einkommen perfekt abgestimmt sind – erhalten Sie sogar Geld dafür, eine Immobilie gekauft zu haben.


      Die TRUST-Financial-Personal-Trainer haben vor meinem Kauf geplant und ihn dann abgewickelt, das lief, wie es soll.

  13. Tanja Bauerkind sagt:

    http://steuern-sparen.trust-wi.de/vermoegenssicherung-staatlich-garantiert/

    … hier finden Sie ebenfalls ein Berechnungsbeispiel – nur etwas umfangreicher. Das Konzept der Steuerspar-Immobilie ist einmalig.

    In Deutschland ist lediglich der richtige Standort zu beachten. Viele Käufer haben schlechte Erfahrungen gemacht, weil ihnen ein ungeeigneter Standort verkauft wurde.

  14. Dr. Gisela Marie Freissinger sagt:

    Im September 2011 waren viele Marktteilnehmer aufgrund der Krise in der Eurozone massiv verunsichert.

    Deshalb haben sie damals Aktien im großen Stil verkauft, wodurch der DAX zeitweise unter die 5.000-Punkte-Marke gedrückt wurde.

    Der Goldpreis stieg am 6. September 2011 auf ein Allzeithoch von 1.920.65 US Dollar. Derzeit wird eine Unze Gold an der New Yorker Terminbörse Comex für rund 1.356 US Dollar gehandelt.

    Das ist in der Tat so, die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen kennen die besten Angebote für uns Sparer und Anleger.

  15. Julius N. Ziegel sagt:

    Legen wir mal das Berechnungsbeispiel vom Artikel zu Grunde, so kostet eine Immobilie nach Verrechnung der Steuern keinen Cent. Nimmt man noch die Wertsteigerung dazu, sagen wir die in Berlin …

    http://immobilien.trust-wi.de/2012/06/berliner-luft-nach-oben/

    … würde das bedeuten, ich hätte mein Geld in 10 Jahren verdreifacht? Wenn das wirklich so ist – warum macht das nicht jeder?

  16. CEO Dr. August Clausen sagt:

    Denkmalgeschützte Häuser strahlen Charme aus. Sie stehen bevorzugt in attraktiven Innenstadtlagen und vermitteln ein behagliches Wohngefühl.

    Außerdem haben sie ein besonders liebenswertes Detail – Mit Denkmal-Immobilien kann man kräftig Steuern sparen, das ist wohl wahr.

    • CEO Uwe Behr sagt:

      Herr Dr. Clausen,

      die Denkmalimmobilie begeistert als eine der attraktivsten Formen der Kapitalanlage Anleger und Eigennutzer.

      Gute Mieteinnahmen und Steuerersparnisse geben Sicherheit für steigenden Wertzuwachs und nachhaltigen Vermögensaufbau.

      Die Einzigartigkeit der Denkmalimmobilie garantiert eine beständige Nachfrage. Denkmalimmobilien unterliegen keinen Kursschwankungen und schützen Kapitalanleger auch in Krisenzeiten, wenn normale Geldanlagen an Wert verlieren.

      Ich kaufe regelmäßig bei der TRUST-Gruppe ein Objekt, wegen der breiten Streuung.

  17. Dipl.-Ing René Weinhold sagt:

    Eine Denkmalschutzimmobilie ist eine sichere, rentable und im Grundbuch eingetragene Kapitalanlage, die insbesondere beim Aufbau einer fundierten Altersvorsorge eine bedeutende Rolle spielt.

    Dies gilt vor allem deshalb, weil Denkmalschutzimmobilien einen Sachwert darstellen, der nicht durch eine mögliche zu vermeidende lang anhaltende Inflation entwertet werden kann.

  18. Damian Graf Beissel von Gymnich sagt:

    Denkmalimmobilien sind besonders für Investoren interessant. Gerade in den beliebten Lagen der Großstädte muss sich ein Kapitalanleger über die Vermietung seiner Immobilie keine Sorgen machen.

    Dank der hohen Wohnqualität in topsanierten, lichtdurchfluteten Räumen wie bei der der TRUST-Gruppe, mit verspielten Details und imposanten Fassaden ist die Nachfrage nach denkmalgeschützten Objekten so hoch wie nie.

  19. Dr. David Saffe sagt:

    Lassen Sie sich von den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen beraten.

    Wenn Sie bei der Auswahl einer Denkmalimmobilie – als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung – systematisch vorgehen und sich mit entsprechender Expertise begleiten lassen, schaffen Sie einen echten Zukunftswert, an dem vielleicht noch Ihre Enkel Freude haben werden.

  20. Dipl.-Ökonom Joseph Biller sagt:

    Nur wenn wir mutig und temporeich Ideen entwickeln, verfolgen und dabei keine Auseinandersetzung scheuen, können wir etwas erreichen.

    Ein Plus an Produktivität und auch an persönlicher Zufriedenheit.

    „Hinter den Erfolgsgeschichten unserer Zeit stehen Menschen, die gegen den Schwarm schwimmen“ - sind die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen überzeugt und belegen dies anhand vieler Beispiele.

    Fantasieren, ignorieren, sich selbst manipulieren und scheitern lernen – ist durchaus provokant – Mut zur radikalen Veränderung aufzubringen statt Standardträumen nachzuhängen, bringt uns weiter.

  21. Haro Schuster sagt:

    Geplatzte Mittelstandsanleihen – wie zuletzt im Fall Getgoods – oder gefährliche Genussscheine von Mittelständlern – wie im Fall Prokon – sind hier in den TRUST-Blogs ein trauriges Dauerthema geworden.

    Über den Fall Prokon habe ich ausführlich berichtet und über die geplatzte Anleihe des e-commerce Unternehmens Getgoods habe ich an dieser Stelle erst im Februar dieses Jahr berichtet.

    Und jetzt haben wir den nächsten traurigen Fall – Der Schwarzwälder Maschinenbauer Rena musste einen Insolvenzantrag stellen.

    Da lobe ich mir die Immobilien von der TRUST-Gruppe, da weiß man was man hat.

  22. Dr.med. Stefani Schwann sagt:

    Jeder Anleger ist anders. Genau deshalb gibt es die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  23. Dr. med. Michaela von Block sagt:

    Die Münchner Wohnungspreise erreichen mit knapp 10.000 Euro pro qm zum Jahresende 2013 einen neuen Höchststand.

    Laut Trendindikator stiegen die Preise allein im letzten Jahr um 13.17 Prozent. Bei den Häuserpreisen führt Frankfurt am Main das Ranking an.

    Wohnungen sind sowohl bei den Mietern als auch bei Eigentümern und Kapitalanlegern sehr gefragt, bei mir auch.

    • Dipl.-Ing. Peter Holzmann sagt:

      Frau Dr. von Block,

      Sie haben Recht. Vor allem die Top-Metropolen sind aufgrund der Landflucht gefragt. Spitzenreiter in Deutschland bei den Wohnungspreisen ist München mit knapp 10.000 Euro pro qm gefolgt von Frankfurt mit 8.554 Euro pro qm.

      Auch beim Median liegt München mit 4.059 Euro pro qm vorne. Auf Platz zwei folgt Frankfurt am Main mit 2.449 Euro pro q

      Hauptgrund für die steigenden Wohnungspreise ist das niedrige Zinsniveau sowie der Werterhalt. Nur die Wertsteigerung gibt es woanders. Da vertraue ich voll auf die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  24. Anneliese Meier sagt:

    Gebäude aus der Gründerzeit zählen zu den begehrtesten Wohnimmobilien unserer Zeit – Beeindruckende Fassaden, Stuck-Verzierungen und im Inneren hohe Decken.

    Da sie sich vom einheitlichen Baustil heutiger Zeit angenehm abheben, werden solche Immobilien immer beliebter und wecken bei Anlegern immer mehr Interesse.

    In Zeiten von Finanzkrise, der platzenden Goldblase und Negativzinsen bei Anleihen können private Anleger ihr Vermögen mittels Investments in denkmalgeschützte Immobilien in Sicherheit bringen.

  25. Zoey Otto sagt:

    Steuersparmodell Denkmal liegt im Trend. Denkmal-Immobilien Besitzer werden staatlich unterstützt und genießen steuerliche Vorteile. Die historisch wertvollen Kapitalanlagen bergen auch viele Risiken. Frau Lindl begleitet mich mit ihren Experten auf dem Weg.

    Die einzige steuerlich geförderte Kapitalanlage sind Denkmalschutz-Immobilien – eine vielversprechende Aussicht.

  26. Patrizia de Annes sagt:

    Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen?
Natürlich bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen – http://immobilien.trust-wi.de/2012/10/wo-gibt-es-die-gunstigsten-bauzinsen/

    Wer bietet die beste Finanzplanung?
Natürlich die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen – http://immobilien.trust-wi.de/2013/04/finanzplanung-ist-lebenswichtig/

    Und wer hat die besten Immobilien?
Auch die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen – http://www.immobilien-trust.de/

    Was will man mehr, wenn man jetzt in eine Immobilie investieren möchte. Freue mich auf die Besichtigung – 089-550 79 600.

  27. Lale Melek sagt:

    Mehr Steuern kann man nicht sparen, denn Investitionen in Denkmalgeschütze Immobilien sind bis zu 90 PROZENT STEUERLICH ABSETZBAR.

    Ich kenne keine andere Anlage in Deutschland, die diese Steuer-Ersparnis bietet. Die Nachfrage nach sanierten Altbauwohnungen steigt – die Mieterträge und Renditen der Investoren erhöhen sich.

    Fragen Sie bei Ihren TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen nach Ihrer Denkmal-Immobilie!

  28. Aneta Stolch sagt:

    Nutzen Sie das lukrative Steuer-Sparmodell? Nachhaltige Wertsteigerungen werden durch die hervorragende Lage, in der sich denkmalgeschützte Immobilien befinden, erzielt. Sie ist eine sichere und sehr rentable Form der Kapitalanlage.

    Welches Denkmal in welcher Stadt zu erhalten ist, weiss eine Financial-Personal-TrainerIn.

  29. Hanna Becker sagt:

    Der Immobilienmarkt in Deutschland ist in einer sehr guten Verfassung, dank den niedrigen Bauzinsen und einer Renaissance von Immobilien als beliebte Kapitalanlage.

    Speziell die Objekte, die unter Denkmalschutz stehen, sind steuerlich sehr interessant. Worauf man bei diesen Immobilien besonders achten soll und wie der steuerliche Vorteil aussieht, erfahren Sie bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  30. Umut Bakkal sagt:

    Die Nachfrage, in wertvolle Denkmal-Immobilien zu investieren, ist stark steigend. Sie gehört zu den attraktivsten Steuersparmöglichkeiten in Deutschland. Reicht es für jeden Interessenten aus?

    Übrigens, Denkmalimmobilien von ausgewählten Bauträgern schaffen auf Dauer eine Wertsteigerung und geben Ihnen das Vertrauen in die Kapitalanlage.

    Die TRUST-Gruppe bietet Denkmalimmobilien in Berlin, Leipzig, München, Dresden, Augsburg, Bamberg, … Seit elf Jahren bin ich Kunde bei der TRUST – mit den Angeboten bin ich zutiefst zufrieden.

  31. Nicole Less sagt:

    Nicht jede Immobilie hält langfristig das, was man sich von ihr erhofft. Wer sorgfältig bei der Auswahl der richtigen Denkmalschutz Immobilie vorgeht und vorausschauend plant, hat eine gute Kapitalanlage und Altersvorsorge.

    Immobilienexperten sind sich einig – die Lage, die Lage und die Lage der Denkmalschutz Immobilien spielen die wichtigste Rolle.

  32. Denny Romand sagt:

    “Allein in Berlin und München sind die Angebotspreise im Jahresvergleich 2013 um 16 Prozent gestiegen.” – das ist ausgehend vom ohnehin hohen Mietspiegel in München mehr als beachtlich.

    Das ermöglicht ganz neue Möglichkeiten für Immobilieninvestoren.

    • Robina Sowade sagt:

      Es muss ein politisches Signal gesetzt werden. Entweder sollten Mietpreiserhöhungen deutlich eingeschränkt werden oder der Immobilienerwerb vereinfacht werden.

      Das “Houseowner-Model” ist für Großstädte langfristig der einzig tragbare Ansatz.

  33. Rabea Münzt sagt:

    Umdenken wäre angebracht – weg von der Verstädterung hin zu suburbaner Wiederbesiedlung. Keine Baumaßnahmen oder Konjunkturprogramme wären derzeit finanzierbar, um die Mieten wieder zu reduzieren.

  34. Prof. Dr. med. Karoline Hausmann sagt:

    „Denkmalimmobilien in Leipzig kaufen!“ – Das ist die beste Antwort auf die beiden Fragen, in welche Kapitalanlagen man investieren sollte, um Sicherheit, Rendite und Steuerersparnisse zu kombinieren. Und wo es die besten Angebote an Denkmalimmobilien gibt – in Leipzig.

    Natürlich gibt es nicht nur Denkmalimmobilien in Leipzig, auch Standorte wie Berlin, Potsdam oder Dresden sind auch sehr attraktiv. Vereinzelt kommen auch Objekte in westdeutschen Städten auf den Markt, zum Beispiel in Augsburg, Nürnberg oder Bamberg.

    • Dr. med. Jan Münz sagt:

      Frau Prof. Hausmann,

      es gibt eine Handvoll Städte in Deutschland, die sehr interessant sind, jedoch weisen Denkmalimmobilien in Leipzig aus historischen Gründen das beste Preis-Leistungsverhältnis auf. Die Gründe sind diese …

      -Leipzig hat einen großen Bestand an Gebäuden aus der Zeit von 1880-1925

      -Im Zweiten Weltkrieg ist Leipzig kaum zerstört worden
      
-Sehr viele geeignete Objekte sind in zentrumsnaher Lage
      
-Der bundesweit größter Bestand an investitionsfähigen Objekten in guten Lagen besteht aus Denkmalimmobilien in Leipzig

  35. Dr.med. Stefani Schwann sagt:

    Für uns Investoren interessant sind Objekte, die eine hohe Steuerersparnis bringen. Da die Steuerersparnis abhängt von der Höhe der Sanierungskosten, muss der Sanierungsanteil am Kaufpreis hoch sein. Gute Objekte haben einen Sanierungskostenanteil von bis zu 90 Prozent.

    Die Investitionsobjekte sollen also zum einen Denkmalimmobilien und zum anderen sanierungsbedürftig sein.

    Außerdem sollten diese Denkmalimmobilien in guten, zentrumsnahen Lagen in einer Stadt mit wachsender Nachfrage nach Wohnraum liegen. In den meisten Städten gibt es so etwas nicht mehr – in Leipzig schon noch.

  36. Dipl.-Kaufmann Otto Freiburger sagt:

    Hallo alle zusammen!

    Leipzig ist eine stark wachsende Stadt. Von heute 517.000 Einwohnern soll die Einwohnerzahl bis 2030 auf über 600.000 steigen.

    Angesichts des Zustroms von fast 100.000 Menschen, die alle in oder um Leipzig Wohnraum nachfragen, ist zu erwarten, dass die Mieten und Kaufpreise von innerstädtischen Immobilien ansteigen werden.

    Damit ist Leipzig ein idealer Standort, um in Immobilien zu investieren. Ich habe es schon fünfmal mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen getan. Und das läuft super.

  37. RAin Manuela König sagt:

    Es sind also vier Kriterien zu erfüllen – das Objekt soll …

    
… eine Denkmalimmobilie sein
    
… sanierungsbedürftig sein, sonst gibt es keine Förderung
    
… in einer Stadt mit hoher Nachfrage nach Wohnraum liegen
    
… dort in einer gut vermietbaren, zentrumsnahen Lage sein

    Auf welche Anlageobjekte treffen diese Kriterien zu? Meine Antwort lautet – Auf Denkmalimmobilien in Leipzig.

  38. Tamina Barbas sagt:

    Die Empfehlung von Herrn Prof. Herrmann kann ich nur bestätigen. Leipzig erlebt eine Renaissance sonders Gleichen. Ich habe dort in Bestlage gekauft und die Wertentwicklung wie auch die Vermietbarkeit sind einzigartig.

  39. Barbara Heinemann sagt:

    Land oder in der Stadt? Eines der häufigsten Fragen, die sich Menschen stellen. In vielen Ländern gibt es die sogenannte Landflucht. Die Menschen vom Land fliehen in die Stadt, weil sie sich dort Arbeit und Reichtum erhoffen, den sie andersorts nicht gefunden haben.

    Alles hat Vor- und Nachteile. Jeder sollte für sich seine Prioritäten finden und setzen.

    Vor allem die jungen Menschen verlassen die Dörfer. In Orten, die ihnen keine Arbeitsplätze, keine Einkaufs- und nur wenig Freizeitmöglichkeiten bieten, bleiben die Wenigsten. Deutschlands Dörfer überaltern, manche stehen bereits ganz leer.

    Auch für ältere Menschen werden die Städte dank ihrer besseren Infrastruktur attraktiv. 40 Prozent der über 65-Jährigen glauben, in der Stadt besser aufgehoben zu sein, ergab eine Umfrage von Immowelt.

  40. Thomas T. Brückner sagt:

    IMMOBILIEN – Anlageklasse Nummer 1 der Privatanleger – besonders gefragt sind München und Köln. Das zeigt eine aktuelle Studie der Euro Grundinvest.

    Die beliebteste Form der Anlage ist die Investition in Immobilien – 63 Prozent
.
    Auf Platz zwei stehen die Edelmetalle als Anlageklasse – 53 Prozent
.
    Den dritten Platz belegen Aktien – 52 Prozent

    Martin Greppmair, Chefprojektentwickler der Euro Grundinvest
    Greppmair interpretiert, dass die Privatanleger in Deutschland mit Bedacht investieren. Sie berücksichtigen auch andere Anlageklassen und setzen auf einen gesunden Mix.

    Mein Favorit ist der TRUST-Premium7. Denn breite Streuung ist hohe Sicherheit!

  41. Prof. Dr. Ilse Weber sagt:

    Die sächsische Metropole wächst vor allem durch junge Einwohner, die Wirtschaft floriert auf allen Ebenen.

    Gleichzeitig weist die Stadt mit ihrer beeindruckenden Geschichte eine faszinierende historische Bausubstanz auf, die neben Dresden und Berlin zur besterhaltenen und bestgepflegten in Deutschland gehört, was vor allem den Anstrengungen seit den 1990er Jahren zu verdanken ist.

    Das spiegelt sich preislich im Immobiliensektor wieder. Auch nach der Finanzkrise 2008 stiegen in Leipzig die Immobilienpreise wenigstens moderat, während in anderen deutschen Städten zeitweilig Stagnation herrschte.

  42. Dipl.-Ök. David Park-Rau sagt:

    Frau Prof. Weber,

    inzwischen ist der Boom überall in der Bundesrepublik ausgebrochen, was in Leipzig zu einem unglaublichen Run auf Denkmalimmobilien geführt hat.

    Denkmalimmobilien Leipzig bieten in Top-Lagen höchste Wohnqualität und sind noch erschwinglich, doch die Preise und Mieten werden nach aller Voraussicht kräftig steigen. Investoren sollten gerade bei Denkmalimmobilien in Leipzig keineswegs zögern, die Filetstücke könnten schon bald verkauft sein.

    Zwischen den Jahren 2010 bis 2013 stiegen die Preise für Apartments, Lofts und Villen unter Denkmalschutz um bis zu neun, die Mieten um bis zu sieben Prozent pro Jahr.

    Mich hat das überzeugt und habe erst vor kurzem meine dritte Immobilie bei den TRUST-Experten erworben.

  43. Dr. Martina Dillmann sagt:

    Dass Denkmalimmobilien neuen Boom erleben, hängt mit den sinkenden Kapitalmarktzinsen, steigenden Immobilienpreisen, der Akzeptanz für höhere Mieten im Denkmal und der “zweiten Entdeckung Ostdeutschlands” zusammen.

    Übrigens sollten Kapitalanleger ihren Fokus neu ausrichten – Junge Menschen sind die Mieter in Leipziger Denkmalimmobilien, die Kauf- und Mietentscheidung treffen in Städten wie Leipzig und Dresden häufiger Frauen als Männer.

    Frauen achten dort mehr auf bauliche Feinheiten, sie bringen Kultur- und Geschichtsbewusstsein mit, achten auf das soziale Umfeld für ihre Familien und sind gerade in Ostdeutschland beruflich häufig sehr erfolgreich.

    Denkmalimmobilien in Leipzig, so ein an der Studie beteiligter Experte, sind aktuell etwas “für Goldgräber”. Und ich bin einer, deshalb gehe ich auch zur Nr. 1 – TRUST-Gruppe.

    • Steffen Kallwic sagt:

      Ein Statement aus der Mieterposition – als Student fühlt man sich in Leipzig ausgesprochen wohl. Die Stadt bietet im Vergleich zu München bezahlbare Mietpreise, eine kulturelle Vielfalt und ist architektonisch wunderschön. Wohnen in der Altstadt ist der Traum jedes Studenten.

      • Karl Gull sagt:

        Herr Kallwic, ich kann Ihnen nur Recht geben. Als gebürtiger Münchner weiß ich um die Schönheit der bayrischen Landeshauptstadt.

        Leipzig hat allerdings mehr historischen Charme.

  44. Rabea Li Kaan sagt:

    Offiziell gab es 1999 nur einen einzigen Milliardär in China. Inzwischen sind es Hunderte. Die Volksrepublik rückt den USA als Land mit den meisten Milliardären immer näher.

    Faszinierend ist das Tempo – In rasender Geschwindigkeit vermehren Chinesen ihr Vermögen, während zugleich Hundertmillionen Menschen im Land weiterhin in Armut leben.

    Große Gewinner sind jene, die mit Immobilien ihr Geld verdienen wie Wang Jianlin. Vermögend durch Denkmal-Immobilien – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen machen es möglich.

    http://steuern-sparen.trust-wi.de/vermoegenssicherung-staatlich-garantiert/

  45. Silvia Brunner sagt:

    Viele haben sich nach der Wende verrannt. Hohe Renditen und Steuervorteile lockten private Immobilien-Investoren in den Osten Deutschlands. Dort wurde von nicht-institutionellen Anlegern meist in Schrottimmobilien investiert.

    Diese Erfahrung habe ich selbst auch gemacht – und bin nur wegen der Hilfe von Frau Lindl und Herrn Dr. Buchberger wieder finanziell abgesichert.

  46. CEO Dr. August Clausen sagt:

    Wo gibt es so etwas noch? Ich leihe mir zu günstigen Konditionen Geld, um zu moderaten Einstiegspreisen etwas zu kaufen, das Wertsteigerungspotenzial besitzt und das mich auch noch vor dem schützt, wovor ich mich als Anleger am meisten ängstige – Inflation.

    Und dann noch das großzügigste GESCHENK von Vater Staat, was weltweit einmalig ist.

  47. Johann Michael Stein sagt:

    Liebes TRUST-Financial-Personal-TrainerIn-Team,

    Dank Ihnen hatten wir allein mit der Denkmal-Immobilie ein riessiges Steuerersparnis.

    http://steuern-sparen.trust-wi.de/vermoegenssicherung-staatlich-garantiert/

    Das war für uns ein Geschenk. Freue mich auf die nächsten Aktualisierungen.

  48. Vanessa Daub-Ince sagt:

    Immobilienbesitz ist ein wichtiges Thema, gerade für die jungen Leute – für ihre Altersvorsorge. Man braucht wirklich kein nötiges Kleingeld, da dies durch die Steuern finanziert wird.

    Vergleiche von Verbraucherschutzstellen haben ergeben, dass 50 – 100 Euro als Altersvorsorge in die Immobilie besser sind, als in eine Lebensversicherung, aufgrund der hohen Staatsverschuldungen der Länder.

    http://immobilien.trust-wi.de/2013/09/sicherheit-rendite-steuerkurzung-und-liquiditat/

  49. Claren V. Postl sagt:

    Ganz schnell und ganz viel Steuern wollen wir sparen. Wie sieht es mit Immobilien aus? Viele Anleger investieren in Sachwerte. Die Zinsen sind günstig und das eigene Häuschen dient als Teil der Altersvorsorge.

    Eigennutzung oder Vermietung? Diese Frage ist besonders wichtig. Notarkosten, Maklerkosten oder Renovierungskosten fallen an. Da es um hohe Summen geht, ist der Steuervorteil immens.

    Ein Käufer kann mehr steuerlich absetzen, wenn er die Immobilie vermietet, als wenn er selbst in der Immobilie wohnt. Finanziell stehen Steuerersparnis – bei Vermietung – und Mieterersparnis – bei Eigennutzung – gegenüber. Dank den Financial-Personal-TrainerInnen fällt es einem leicht, Entscheidungen zu treffen.

  50. Reinhold Berger sagt:

    … 1, 2, 3… vorbei und die Trödler haben das Nachsehen.

    Gejammert wird viel, wenn Chancen vertan sind und gerade hier vertun Viele ihre.

  51. Pablo Poulos sagt:

    BETONGOLD statt Lebensversicherung – Lautet das Ergebnis der Postbank-Studie “Altersvorsorge in Deutschland”.

    Knapp die Hälfte aller Berufstätigen wollen die private Altersvorsorge wegen niedriger Zinsen nicht erweitern. “Die eigenen vier Wände sind inzwischen mit weitem Abstand die beliebteste Form in Deutschland, für das Alter vorzusorgen”, sagte Dieter Pfeiffenberger, Bereichsvorstand Immobilienfinanzierung der Postbank. Jeder dritte Berufstätige will ein Haus oder eine Wohnung bauen oder kaufen, gerade wegen den günstigen Finanzierungsmöglichkeiten und das mietfreie Wohnen im Alter.

    Wir gehören dazu. Endlich ein guter Verkäufer am Markt, der nicht nur verkauft, sondern erst ausführlich unsere Daten analysiert, dann aufklärt, berät, verkauft und obendrauf uns betreut – die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  52. Lydia Koppe sagt:

    Ich habe selbst vor einigen Jahren im Osten Immobilien gekauft. Die Entscheidung für den Standort hatte ich damals den TRUST-Financial-Personal-Trainern überlassen.


    Seit dem Kauf hat sich der Wert der Immobilie verdreifacht.

  53. Michael Ruf sagt:

    Auch im ländlichen Bereich können Immobilieninvestitionen attraktiv sein. Unternehmen, die dort investieren, können Förderdarlehen mit vergünstigten Sollzinsen erhalten, sowie steuerliche Vorteile.

    Es müssen nicht immer die Großstädte wie Berlin und München sein. Dort findet man ja sowieso kaum noch Schnäppchen…

  54. Florian Schrank sagt:

    Deutsches Ziegelgold ist eine erstklassige Anlage. Wichtig ist, dass die Lage stimmt – In Berlin, Dresden, Leipzig und einigen kleineren Universitätsstädten steigen die Preise in rasanter Geschwindigkeit.

  55. Tristan Folpe sagt:

    Jetzt investieren lautet die Devise. Nie waren die Zeiten dafür besser. Historisch niedrige Bauzinsen und eine nie gesehene Konzentration auf die Ballungsräume.

  56. Karl Weber sagt:

    Das Immobilienumfeld in Deutschland bietet in ausgewählten Lagen Chancen wie in kaum einem anderen Land. Besonders unsere Hauptstadt – die günstigste in Europa – watet mit Wertsteigerungen auf, die selbst für dynamische Assets beachtlich sind.

  57. Simone Freiberg sagt:

    Immobilien sind eine hervorragende Anlageklasse für weitsichtige Anleger. Sie kombinieren Wertstabilität und steuerliche Vorteile.

    Die Wertentwicklung lässt sich zuverlässig vorhersagen, sofern man den Standort richtig wählt.

  58. Katja Münzinger sagt:

    Die klassischen Immobilienmakler in Deutschland sind eine Katastrophe. Sie haben keine Ahnung von den Objekten, die sie verkaufen. Einfachste Fragen zur Bausubstanz werden bestenfalls unzureichend oder gar nicht beantwortet. Ich habe es mit vielen Maklern probiert, wirklich kompetent war keiner.

    
Im Vergleich dazu sind die TRUST-Financial-Personal-Trainer wie von einem anderen Stern. Fragen werden sofort und kompetent beantwortet und nicht nur das – der Service umfasst alles, von der Finanzierung bis zum Einzug. Einfach toll!

  59. [...] zu erwerben? Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut Gute Zinsen für Immobilienkäufer – wenige gute für Sparer Lukrativster [...]

  60. Anton Jungmüller sagt:

    Deutschland zieht zusammen – die Ballungsräume wie Berlin, Dresden, Hamburg, Frankfurt, Leipzig oder München erleben einen wahren Boom. Hier ist der Zuzug am stärksten.

    Der ländliche Raum und kleine Städte außerhalb des Einzugsgebiets der Ballungsräume sterben hingegen aus. Hier lohnt es sich nicht, zu investieren.

  61. Tanja Bauerkid sagt:

    Diese Städte bieten zum Teil gute Voraussetzungen für die Investition in Immobilienvermögen. Da eine deutliche Kumulierung des Wohnraums auf den städtischen Raum anbahnt, lohnt es sich hier möglichst früh einzusteigen.

  62. [...] 25.8 Prozent mehr als im Vorjahr. Hingegen sank der Anteil des von professionellen Anlegern in Ballungszentren investierten Kapitals von 59.4 Prozent des Gesamtvolumens in 2011 auf nur noch 38.7 Prozent in [...]

  63. CEO Martin Schneider sagt:

    Verehrter Herr Prof. Herrmann,

    danke Ihnen und allen TRUST-Redakteuren, die Recherchen betreiben, Artikel schreiben, viel Zeit dafür opfern und dafür nicht einen Cent haben möchten, sondern einfach nur Gehör, damit viele aufwachen.

  64. [...] 2.0 Größten Städte Deutschlands – einige mit viel Potenzial nach oben Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut . Jetzt weltweiter IMMOBILIENINVESTMENTS und optimalen FINANZIERUNG mit [...]

  65. Dr. Peter Albrecht sagt:

    Was meinen Sie, verehrte Blog Leser und Leserinnen dazu?

    Wenn ein fest angestellter Mitarbeiter von einem Finanzanbieter – Bank, Versicherung, Bausparkasse, Fondsgesellschaft … eine Beratung für die Altersvorsorge durchführt. Welche Finanzprodukte werden dann in der Regel vorrangig oder ausschließlich empfohlen?

    Meistens muss ein fest angestellter Mitarbeiter von einer Versicherungsgesellschaft oder Bank ganz bestimmte Produkte empfehlen. Oder kennen Sie einen fest angestellten Mitarbeiter einer Versicherungsgesellschaft, der Versicherungen einer anderen Versicherungsgesellschaft empfiehlt?

    Schließlich wird der Mitarbeiter dafür bezahlt, eigene Versicherungsprodukte zu verkaufen.

    Die Nachteile von einer Finanzberatung durch einen fest angestellten Mitarbeiter einer Versicherung, Bank, Bausparkasse oder Fondsgesellschaft sind also relativ leicht zu durchschauen.

    Ich finde es grandios Herr Prof. Herrmann, dass Sie sich so für uns Verbraucher einsetzen.

  66. Stefan Holve sagt:

    Bei Ihnen sind Experten unter einem Dach, Herr Dr. Buchberger – Herzlichen Dank für die Beratung!

  67. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …  Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut  Immobilien werden am häufigsten vererbt oder verschenkt  Gute Zinsen für [...]

  68. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Das neue, innovative Konzept von der TRUST-Gruppe für die Generation 50plus ist da.

    Allein der Produktname lässt aufmerksam werden. Und das ist gut so.

    Das KONZEPT weckt positive Assoziationen wie „Wohlstand“, „Villa im Grünen“ oder „Entspannung“. Das entspricht dem, was die Zielgruppe sich wünscht.

    Genau wie die Namensgebung ist auch das Produktkonzept von der TRUST-Gruppe konsequent auf die Wünsche und Bedürfnisse der Best Ager abgestimmt – einfach, sicher, verständlich, steuer- und erbschaftsoptimiert, sehr flexibel …

    Übrigens, der VERBRAUCHERSCHUTZ-VDS e.V. hat es mitentwickelt und EMPFIEHLT es jetzt an Mitglieder und Interessierte!

  69. [...] . . Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …  Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut  Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen?  Gute Finanzplanung ist das wichtigste . . [...]

  70. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut. Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen? Gute Finanzplanung ist das wichtigste [...]

  71. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut. Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen? Gute Finanzplanung ist das wichtigste [...]

  72. [...] Artikel interessiert …  Generation 50+ und der Umgang mit Ihrem Vermögen  Jetzt deutsche Immobilien kaufen . . EIGENHEIM ist der BESTE Kapitalschutz - TRUST-IMMOBILIEN-SPEZIALISTEN haben die [...]

  73. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut. Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen? Gute Finanzplanung ist das wichtigste [...]

  74. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut. Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen? Gute Finanzplanung ist das wichtigste [...]

  75. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Jetzt deutsche Immobilien kaufen – Umfeld ist noch sehr gut. Wo gibt es die günstigsten Bauzinsen? Gute Finanzplanung ist das wichtigste [...]

  76. Univ.-Prof. Reinhold Baron von Bessing – 2. VDS e.V. - Vorstand sagt:

    Ein herzliches Hallo von Ihrem TRUST-Blog-Redaktions-Team!

    Seit 1992 untersucht das in 163 Ländern angebotene Finanzmagazin „GLOBAL FINANCE“ die Sicherheit der 500 größten Banken der Welt. Diese werden anhand der langfristigen Kreditratings der Ratingagenturen Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch rangiert.

    Bei gleichem Rating entscheidet der Umfang der Kundenvermögen. Unangefochtener Sieger bleibt KfW in Deutschland. Spanien ist aus dem Ranking verschwunden, ebenso die beiden Schweizer Großbanken Credit Suisse und UBS.

    So viel zur Schweizer SICHERHEIT, auf die wir Deutschen so gerne zugreifen.

    Wenn Ihnen die SICHERHEIT wirklich wichtig ist, empfiehlt Ihnen der Verbraucherschutz-VDS e.V., verehrte TRUST-Blog-LeserInnen, die TRUST-Gruppe-Berater, die vollkommen unabhängig für ihre Mandanten die Bankinstitute wählen.

    Und bei einer eventuellen Verschlimmerung wird Ihnen sofort eine Alternative angeboten. Das dürfen Sie von Ihrer Bank nicht erwarten. Sie will Sie auf jeden Fall behalten.

    „Die Welt wird von Menschen beeinflusst, die klare Ziele haben. In einem System übernimmt immer das klarste Element die Führung!“ – Für mich ist das das beste TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen Zitat.

Bitte hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>